visiting les sources de caudalie beauty france chateau smith haute lafitte spa treatment hotel wine vignes vineyard late summer bordeaux martillac video film max bechmann fotografie düsseldorf cats & dogs reiseblog modeblog beautyblog ricarda schernus 5

Unser schönster Film des Jahres für den schönsten Ort, den wir dieses Jahr besuchen durften.

Ihr Lieben, ich hatte es ja bereits in diesem Outfitpost aus Bordeaux angekündigt – es gibt einen Film von unserer Reise zu den Sources in Bordeaux, und den zeigen wir euch heute endlich. Wir sind sooo gespannt, wie ihr ihn finden werdet.

Wir sind schließlich keine YouTuber, machen keine Vlogs, keine „Hauls“ oder „Follow Me Arounds“ in dem Sinne. Wir erzählen visuelle Geschichten, die euch träumen lassen, die euch mal kurz aus dem Alltag reißen und euch an einen anderen Ort fliegen lassen, mit einem Schnipp! Fast ein bisschen wie auf einem Holodeck bei StarTrek, hihi. Und wenn wir dieses visuelle Storytelling mal in Bewegtbild packen, dann aber auch richtig anspruchsvoll, wunderschön und ready for the big screen. Wir machen keine halben Sachen und das seht ihr heute in dem Filmchen hoffentlich auch mal wieder.

Bordeaux war im Übrigen einfach UNFASSBAR schön. Wie im Paradies, ja, das war es. So viel Luxus, große Weinberge, ein Schloss, köstlichster Wein, 3 Restaurants, duftende kleine Gemüse-, Obst- und Kräutergärten, ein Indoor- und ein Outdoor-Pool, unglaubliche Ruhe und Entspannung, zwei kaltblütige, schwere Pferde, Hühner, ein Teich, die gemütlichsten Zimmer, das allernetteste Personal auf der Welt…

output_gfIzXP

…und das SPA Vinothérapie von CAUDALÍE natürlich!

Wie ihr gleich im Video sehen werdet, kamen wir auch in den Genuss einer wahnsinnig entspannenden Duo-Pärchen-Massage, bei der alles SO UNFASSBAR gut duftete, man somit also wirklich mit ALLEN SINNEN verwöhnt wurde und am Ende einfach nur endlos tiefenentspannt kurz mal auf der Terasse in der Sonne und bei einem Zitronnenwasser und leckeren Weintrauben eine Pause einlegen musste. So entspannt waren wir, ein Traum!

Wenn ihr euch übrigens auch mal eine entspannende Behandlung von CAUDALÍE gönnen wollt (aber dafür nicht direkt nach Bordeaux fliegen könnt), oder vielleicht einem lieben Freund oder Freundin so etwas schenken möchtet, dann habe ich noch etwas für euch: mit dem Code CATSDOGS20 spart ihr 20%, wenn ihr online eine Behandlung in der Düsseldorfer CAUDALÍE Boutique bucht. Wenn ihr direkt in der Boutique in der Altstadt von Düsseldorf vorbeischauen und die Behandlung mündlich buchen wollt, dann sagt einfach „Catsanddogs“ und dann bekommt ihr auch die 20% Rabatt! Hier ist noch die Adresse der Düsseldorfer Boutique, also überlegt es euch, es lohnt sich soooo mega:

CAUDALÍE Boutique Düsseldorf, Mittelstraße 11, 40213 Düsseldorf

So, jetzt aber genug geredet, los geht’s mit unserem kleinen Film über die Sources de Caudalíe. Wir würden uns, wie gesagt, wirklich sehr über euer Feedback hierzu freuen… also, was denkt ihr? Hat es euch gefallen?

Unser Moodfilm aus Bordeaux: Visiting LES SOURCES DE CAUDALÍE*

visiting les sources de caudalie beauty france chateau smith haute lafitte spa treatment hotel wine vignes vineyard late summer bordeaux martillac video film max bechmann fotografie düsseldorf cats & dogs reiseblog modeblog beautyblog ricarda schernus 4
visiting les sources de caudalie beauty france chateau smith haute lafitte spa treatment hotel wine vignes vineyard late summer bordeaux martillac video film max bechmann fotografie düsseldorf cats & dogs reiseblog modeblog beautyblog ricarda schernus 3
visiting les sources de caudalie beauty france chateau smith haute lafitte spa treatment hotel wine vignes vineyard late summer bordeaux martillac video film max bechmann fotografie düsseldorf cats & dogs reiseblog modeblog beautyblog ricarda schernus 2
visiting les sources de caudalie beauty france chateau smith haute lafitte spa treatment hotel wine vignes vineyard late summer bordeaux martillac video film max bechmann fotografie düsseldorf cats & dogs reiseblog modeblog beautyblog ricarda schernus 1

*Pressereise

Film und Fotografie: Max Bechmann