That Thing About The Followers…

numph nümph pünktchenbluse denim skirt jeansrock celine céline audrey sonnenbrille sunglasses chanel double flap classic bag girly outfit ootd styling ricarda schernus blog fashion 3

Ihr Lieben, im Januar gab es Streifen, jetzt gibt es Pünktchen von Nümph und ich habe mich auch wieder sehr über die kleine Aufmerksamkeit gefreut. Für den Frühling ist diese süße Bluse wirklich perfekt – vor allem kombiniert mit einem kurzen Jeansrock! Das ganze Outfit zeige ich euch aber erst morgen, denn…

… heute nochmal kurz zu einem anderen Thema, weil es mich tierisch nervt und ich ein für alle mal damit aufräumen will!

Ich habe gerade unter diesem Post einen nicht gerade netten Kommentar entdeckt (ich muss euch wirklich danken, blöde Kommentare bekomme ich im Vergleich zu anderen Bloggern echt selten!) der soviel sagt wie “hör auf, dir ständig brasilianische Facebook- und Instagram-Likes zu kaufen!” Keine Ahnung, ob das von der kommentierenden Person gut überlegt war, aber ich frage mich nun doch, wie viele von euch sich 1) ebenfalls sowas denken und deshalb an meiner Kredibilität zweifeln und 2) ob euch das wirklich soo wichtig ist??

Ich habe meine Facebook-Seite früher offiziell über Facebook beworben, ja – das war okay, denn es lief ja über Facebook selbst und ich wusste es nicht besser. Meine Seite wurde einfach mehr Leuten als vorher angezeigt und konnte geliked werden – das machen viele Facebook-Seiten großer Firmen und Marken heute immer noch, by the way.

Ich mache das aber nicht mehr, weil ich keinen Bock habe, für eine Social Media Seite, die eh auf dem absteigenden Ast ist, Geld auszugeben und tatsächlich damals viele Fake-Profile von Facebook daruntergemischt wurden – die ich aber versucht habe, zu blockieren. Mehr konnte ich da nicht tun. So, fertig.

Und wenn man einen Post, der sonst nur ca. 3% der Facebook-Fans gezeigt wird, bezahlt bewirbt (und das ist nicht verwerflich, er wird ja als “Gesponsort” angezeigt und manche Marken wünschen sich das auch und geben mir das Geld dafür wieder), dann habe ich keinen Einfluss darauf, was und wem Facebook diesen Post zeigt. Aber da Facebook eh kaum noch relevant für irgendwas ist, eben weil es nur noch darauf hinausläuft, dass man Geld dafür zahlen muss, dass Leute deine Posts sehen, finde ich, sagt Facebook mitllerweile überhaupt nichts mehr aus über die Größe einer Fangemeinde.

Und auf Instagram folgen mir genau die Leute, die meinen Feed gerne abonnieren möchten. Da ist nix gekauft, vielleicht sind wieder mal einige Fake-Profile darunter, aber darauf habe ich keinen Einfluss und Instagram löscht die ja auch brav ganz regelmäßig.

Es kotzt mich einfach mega an, dass manche (wenige) Leute anscheinend wirklich an meiner Ehrlichkeit zweifeln. Wozu? Und was gibt euch, den paar Meckertanten da draußen, die Erlaubnis dazu? Verdammt, genießt doch einfach die Artikel und Posts, bei denen ich mir IMMER verdammt viel Mühe gebe und total viel Herzblut hineinstecke – für euch – und hört auf, auf diese eklige deutsche Art und Weise an allem zu zweifeln, was euch irgendwie komisch, abgehoben, zu gut, um wahr zu sein oder auch nur ansatzweise unfair vorkommt.

Wie dem auch sei, danke an alle anderen unter euch, die einfach gerne die Posts hier lesen und mir Kommentare, Mails oder auf Instagram schreiben und die schlichtweg das Schöne im Leben genießen können. Wie uninteressant ist es bitte, sich über Likes oder Follower auszukotzen.

Mir ist es so egal, ob ich seit Wochen bei Instagram 12,7K Follower habe, niemand mein obermegahammersupertolles Noel-Gallagher-Video herzt und Instagram bei anderen deutschen Bloggerkolleginnen super rasant wächst. Ich bin da nicht neidisch oder missgünstig veranlagt.

Ich poste halt, was ich möchte und was mir gefällt und wo ich denke, es könnte euch auch gefallen/ euch inspirieren. Wozu brauche ich da gekaufte Follower, hä? Höchstens für die Kunden ist überhaupt die Anzahl der Abonnenten interessant… aber die Meckertanten mögen es ja auch nicht, wenn zu viele Advertorials und Sponsored Posts auf dem Blog sind, hihi.

In dem Sinne, ich möchte immer ehrlich zu euch sein und das soll auch so bleiben! Genießt die Sonne, denn die macht 100% gute Laune! Eure Ricarda

PS.: Die drei Gewinnerinnen des Max Factor Gewinnspiels werden die Tage eine E-Mail bekommen zwecks Versand der Pakete! Whoop whoop!

newsaparator1

English, please? Well, thanks to a rather unfriendly and unfair comment under one of my older posts, I simply wanted to react to an ongoing dispute on whether my social-media-followers were real or fake. Well, as far as I know, they are real and I never went to India and bought a handful of them for myself to walk behind me day and night. Actually, that seems kind of disturbing.

But anyway, if there are fake-profiles among my followers, I didn’t put them there knowingly but actually, I don’t really feel the need to explain this to you English speaking people because I believe it’s mainly a German trust issue that is going on here. And the fact that people in Germany don’t accept the success of others. It’s a sad but true fact. I believe you English speaking people don’t even care because you know how to simply enjoy the posts on my blog and I can see this in your comments and mails all the time! Bless you all and enjoy the sun!

newsaparator2

FOLLOW CATS & DOGS: [BLOGLOVIN’] [FACEBOOK] [TWITTER]

Comments Off on That Thing About The Followers…

Comments are closed.