Chicwish white lace blouse Zara leather shorts heels Trendomly statement necklace roses summer shoot CATS & DOGS outfit ootd Ricarda Schernus Berlin fashion blogger 2

Being alone and being lonely are two very different things. It’s important to be alone sometimes, to get some reading and writing done, to breathe the fresh air and know that you’re free to do whatever you please. To sort out your life. Find a path that suits yourself. You need time for that. Walking through the rose garden and think. Alone. Running is great when you’re alone, too because you don’t talk but focus on your breathing and your heartbeat. In these moments, your mind runs free as well which is an ultimately pleasing thing to feel. Thoughts come to you by themselves, without effort.

And yet, when you’ve spent enough time alone and you’d really like to be with other people again, it’s an impossible thing to do and you become lonely very easily. Especially in a big city like Berlin. You know, you don’t want to spend time with just any people. Not workmates or friends of friends. Not the girls at the shop or the distant relative you’ve not spoken to in a long time. These are all lovely, of course, but they don’t help against the loneliness. They’re just random figures on a chessboard where the king got lost and you’re waiting for a miracle to happen. Until then, you’re trying to ignore the fact that you’re lonely and keep on pretending everything is well. That you’re just alone and that it’s fine.

Chicwish chiffon blouse
Zara leather look shorts
Zara heels
Trendomly necklace

Allein sein und einsam sein sind zwei sehr verschiedene Dinge. Allein zu sein ist manchmal unheimlich wichtig, um zu lesen und zu schreiben, einfach einmal tief durchzuatmen und zu wissen, dass man die Freiheit hat, genau das zu tun, was einem beliebt. Um sein Leben zu Ordnen und den Weg zu finden, mit dem man vielleicht eines Tages glücklich wird. Dafür braucht man Zeit. Allein. Um durch den Rosengarten zu schlendern und nachzudenken. Oder unter schattigen Bäumen zu laufen und nicht zu reden, sondern auf den eigenen Atem und den Herzschlag zu achten. Dabei kommen die Gedanken von ganz allein, ohne Kraftaufwand.

Doch dann, wenn man genug Zeit allein verbracht hat und wirklich gern wieder mehr Stunden mit Menschen verbringen würde, ist das beinahe ein Ding der Unmöglichkeit. Die Gefahr, einsam zu werden, ist besonders in so einer großen Stadt wie Berlin sehr hoch. Dazu fällt mir dieser wunderschöne Song von Bosse ein, er hat ja so Recht. Man möchte ja auch nicht mit irgendwem Zeit verbringen. Nicht mit uninteressanten Kollegen oder Freunden von Freunden, nicht mit der Verkäuferin oder einem entfernten Verwandten, dem man mal wieder hallo sagen sollte, weil es sich so gehört. Die sind ja alle nett und mal kann man das auch machen, aber am Ende sind sie doch nur Komparsen; Figuren auf einem Schachbrett, auf dem der König verschwunden ist und man trotzdem nicht aufgibt, auf ein Wunder zu hoffen. Bis dahin ignoriert man die Einsamkeit und tut so, als wäre alles in Ordnung. Das man nur allein ist und das auch noch gern.

Chicwish white lace blouse Zara leather shorts heels Trendomly statement necklace roses summer shoot CATS & DOGS outfit ootd Ricarda Schernus Berlin fashion blogger 3
Chicwish white lace blouse Zara leather shorts heels Trendomly statement necklace roses summer shoot CATS & DOGS outfit ootd Ricarda Schernus Berlin fashion blogger 6
Chicwish white lace blouse Zara leather shorts heels Trendomly statement necklace roses summer shoot CATS & DOGS outfit ootd Ricarda Schernus Berlin fashion blogger 1
Chicwish white lace blouse Zara leather shorts heels Trendomly statement necklace roses summer shoot CATS & DOGS outfit ootd Ricarda Schernus Berlin fashion blogger 5
Chicwish white lace blouse Zara leather shorts heels Trendomly statement necklace roses summer shoot CATS & DOGS outfit ootd Ricarda Schernus Berlin fashion blogger 4

FOLLOW CATS & DOGS: [BLOGLOVIN‘] [FACEBOOK] [TWITTER]