[:en]New Year’s Resolutions – Do We Need Them?[:de]Brauchen Wir Eigentlich Neujahrsvorsätze?[:]

[:en]home new year grey hat mom jeans pull&bear knit cozy homewear grey ikea karlstadt couch lounge loft bangs brunette fashionblogger interior home cats & dogs blog ricarda schernus modeblog 2

Why do I always have to make everything better on January 1st??

My sweeties, the new year is already 5 days old today. 5 days of 366 in which we want to make so many things better – like all the years before. I see those New Year’s resolution articles everywhere and I wonder: do we really need all those resolutions? Every year anew?

I’m not so sure why that is necessary. Why do we need a specific date to become a better person? Either that date or a really bad event in our lives that forces us to change…

And I’m no better, of course not. I don’t go to the doctor before I feel really terrible and I only remember that sunscreen exists after my first sunburn of the year. I could name several other examples, but I guess you get the point.

Anyway, I for my part, don’t do true New Year’s resolutions anymore. Haven’t done for many years and actually, I don’t see the point. Life always gets in the way to actually go through with them, so I rather listen to all those events and moments in my life that bring about change in myself… and that happened a lot during the last year:

♥ I visited my grandma during the holidays as I hadn’t seen her in a too long time.

♥ I did two juice-cleanses last year which did my skin so well.

♥ I learned to be more attentive towards the people I love.

♥ My boyfriend taught me that it is so important to be more open and friendly towards strangers as often as possible.

♥ I sold clothes and gave the money to a refugees help organisation.

♥ I only used high quality cosmetics and care products last year.

♥ I kept working on this blog and instagram, always tried to be better, came up with a new design, celebrated incredible 7 years CATS & DOGS, created two amazing videos with Max and also tried to create even more interesting content for you guys.

And so much more…

But none of that was part of my New Year’s resolutions on January 1st, 2015. It just happend as the year proceeded. Little moments and many people changed the way of my thinking and acting.

Of course, everyone can write down their own resolutions and try to stick to them, no question. But for myself, I believe I’d rather stay open to all the things that happen in my life and through them, try to make the best for myself, try to become a better person, a more successful blogger and much more. I think that’s the one and only New Year’s resolution I need for myself.

2

And what about you? Do you make New Year’s resolutions? And what do you think of my opinion? Let me know, sweeties… :)

newsaparator2

FOLLOW CATS & DOGS: [BLOGLOVIN‘] [FACEBOOK] [TWITTER]
[:de]home new year grey hat mom jeans pull&bear knit cozy homewear grey ikea karlstadt couch lounge loft bangs brunette fashionblogger interior home cats & dogs blog ricarda schernus modeblog 2

Warum muss ich ab dem 1. Januar eigentlich jedes Jahr alles ändern?

Ihr Lieben, das neue Jahr ist nun schon 5 Tage alt. 5 von 366 Tagen, in denen wir vieles besser machen wollen – so wie jedes Jahr zuvor. Neujahrsvorsätze sehe ich momentan überall: auf Facebook, Instagram, vielen Blogs und Onlineangeboten nahmhafter Magazine. „Beautyvorsätze für 2016“, „Gute Vorsätze für den Blog“ oder „Meine Fitnessvorsätze fürs neue Jahr“ – klar, gute Vorsätze sind ja schon vom Namen her gut, sonst wären es ja auch schlechte Vorsätze. Und wer macht sich die schon? Schließlich strebt der Mensch ja immer dahin, alles besser machen zu wollen, ganz egal ob für sich selbst oder im Zusammenleben mit Anderen.

Aber brauchen wir wirklich gute Vorsätze, um bessere Menschen zu werden? Und warum braucht es dafür ein ganz bestimmtes Datum? Können wir uns wirklich nur so motivieren? Ja, anscheinend. Entweder das, oder es muss erst richtig dicke kommen, bevor man endlich mal etwas ändert.

Ich schließe mich da nicht aus. Ich gehe erst zum Arzt, wenn ich meinen Körper nur noch so hinter mir her schleife. Und ich brauche immer erst einen fetten Sonnenbrand auf den Schultern, bevor ich mich daran erinnere, wie wichtig doch Sonnencreme ist. Das ist schlecht, aber so ist es leider. Ich hätte noch zig andere Beispiele, aber lassen wir es dabei.

Ich mache mir jedenfalls schon längst keine wirklich ernsten oder krassen Neujahrsvorsätze mehr. Kann ich eh nicht einhalten, das Leben kommt meist dazwischen. Doch übers ganze Jahr verteilt erlebe ich immer wieder Momente, die mir etwas aufzeigen und mich zum Nachdenken und auch zum Handeln anregen:

♥ Ich habe zu Weihnachten spontan meine Oma besucht, die ich viel zu selten sehe.

♥ Ich habe in diesem Jahr zwei Saft-Detox-Wochen eingelegt, was meiner Haut unendlich gut getan hat.

♥ Ich habe gelernt, meinen Mitmenschen gegenüber aufmerksamer und rücksichtsvoller zu sein.

♥ Mein Freund hat mir gezeigt, offener und freundlicher gegenüber Fremden zu sein.

♥ Ich habe Klamotten verkauft und das Geld an eine Flüchtlingshilfsorganisation gespendet.

♥ Ich habe es durchgezogen, nur noch hochwertige Kosmetik und Pflegeprodukte zu verwenden.

♥ Ich habe weiterhin an diesem Blog und an Instagram gefeilt, stetig verbessert, ein neues Design erstellt, sagenhafte 7 Jahre CATS & DOGS gefeiert, mit Max zwei tolle Videos gedreht und noch mehr versucht, mich auf euch und eure Interessen einzustellen.

Und noch so vieles mehr…

Aber das hatte ich mir zum 01.01.2015 noch nicht vorgenommen. Nichts davon. Das ist einfach so geschehen und angeregt wurde ich dazu durch kleine Momente, Menschen, Veränderungen – mittendrin im Jahr.

Natürlich kann sich jeder seine eigenen guten Vorsätze fürs neue Jahr machen, gar keine Frage. Aber aufmerksam und interessiert durch die Welt zu gehen, sich vom Leben inspirieren zu lassen und offen für Veränderungen im eigenen Handeln zu sein, das könnte doch eigentlich und für immer der einzige Vorsatz für ein gutes Leben sein, oder? Denn damit kann man sich immer weiter selbst finden und mit gutem Wissen und Gewissen sein Leben leben und auch einfach leben lassen.

2

Und ihr? Was haltet ihr von Neujahrsvorsätzen und wie findet ihr meine Einstellung? Erzählt doch mal, ich bin gespannt… :)

newsaparator2

FOLLOW CATS & DOGS: [BLOGLOVIN‘] [FACEBOOK] [TWITTER]
[:]

1 Comment

1 Comment on [:en]New Year’s Resolutions – Do We Need Them?[:de]Brauchen Wir Eigentlich Neujahrsvorsätze?[:]

  1. Sue
    01/05/2016 at 11:23 am (5 Jahren ago)

    Brauchen wird man Vorsätze sicher nicht, denn ich kenne niemanden, der ernsthaft Vorsätze hat und diese dann auch tatsächlich eingehält. Früher war ich regelrecht allergisch auf das Wort Vorsatz im Zusammenhang mit Silvester, aber inzwischen sehe ich das recht locker. Wer sich unbedingt etwas auf die Fahnen schreiben und dann doch nicht machen will, bitte. Was ich aber gut finde: wenn man rekapituliert, was im letzten Jahr gut oder schlecht gelaufen ist und wie man daraus lernen kann (so wie deine Liste im Prinzip). Denn mal in sich gehen und eine innere kleine Liste machen ist nicht schwer.

    Was ich weiterhin nicht gut finde, sind so pauschale Sachen wie „ich will abnehmen/mehr Sport machen/öfter ausgehen“ usw. Das ist meines Erachtens viel zu pauschal und bringt schon deshalb nix, außer man ist ein wirklich äußerst motivierter und disziplinierter Mensch.

    Liebe Grüße!