[:en]


Say, how often and how heavy do you put on make-up normally? To be honest, I tend to wear less and less make-up on a daily basis. This might be because of my incredible laziness or because of my growing age, but it’s quite a nice development to be feeling quite happy with no make-up on, even when I’m outside and among people.

By the way, a couple of years ago, this would have been unthinkable. When I was around 25 and lived in Berlin, I was wearing heavy make-up on a daily basis. I would feel bad going outside with only mascara on and going out without any make-up was nearly impossible. But I find it very fascinating to see how quickly these kind of things can change.

Now, with me being almost 32, I feel it’s enough to put make-up on for „special“ occasions like meetings, parties, events or photo shoots. And even for these kind of occasions, I like to put on VERY little.

My 10 minute make-up look à la Parisienne

In order to show you how to create a beautiful, easy and very Parisienne kind of make-up look in just under 10 minutes, I brought along my favorite products today in order to achieve that kind of style.

First of all, I hydrate my skin with my favorite products by Caudalíe that I’m gonna talk a bit more in detail about next week. Afterwards, I’m concealing dark circles under my eyes with my YSL concealer stick*. Then, I’m adding a bit of Lancaster bronzer and put on some Lash Queen Feline Elegance Mascara by Helena Rubinstein*. On my lips, I’m currently always wearing the perfect red lipstick from Rouje, nuance „Jeanne“. Et voilà, that’s my super quick French style make-up look.

How do you like my minimalist choice of make-up products? And what is your main go-to product? The one that you almost always put on? Do let me know in the comments!





*Samples

Photography: Ricarda Schernus

newsaparator2

FOLLOW CATS & DOGS: [BLOGLOVIN‘] [FACEBOOK] [INSTAGRAM]
[:de]


Sagt mal, wie oft und wie intensiv schminkt ihr euch eigentlich im Normalfall? Um ehrlich zu sein, trage ich im Alltag immer seltener überhaupt noch Make-Up. Ob das meiner schier grenzenlos scheinenden Faulheit oder meines zunehmenden Alters geschuldet ist, kann ich gar nicht genau sagen, aber angenehmerweise fühle ich mich auch ungeschminkt mittlerweile so wohl, dass ich meinen Alltag problemlos ohne Wimperntusche, Concealer, Lippenstift und Augenbrauenfarbe bestreiten kann.

Vor einigen Jahren war das übrigens noch undenkbar. Als ich Mitte 20 war und in Berlin lebte, waren Foundation, Concealer, Puder, Rouge, ein breiter Lidstrich, Mascara, Augenbrauenstift, Lidschatten und Lippenstift ein absolutes Muss. In Kombination mit einem Kilo Haarspray im akkuraten Pony, versteht sich. Und das jeden Tag, ob Sommer oder Winter. Mittlerweile ist diese Art des Stylings absolut undenkbar, aber ich finde es sehr faszinierend, wie schnell man seine Gewohnheiten doch ändern kann.

Nun, mit bald 32 Jahren, reicht es mir, wenn ich mich zu „besonderen“ Anlässen schminke. Dazu gehören Meetings, Parties, Events und Fotoshootings. Und auch zu diesen Anlässen schminke ich mich nur noch SEHR dezent.

Mein 10 Minuten Make-Up Look à la Parisienne

Um euch zu zeigen, wie auch ihr in nur 10 Minuten einen schönen, schlichten und sehr Parisienne wirkenden Make-Up Look hinbekommt, habe ich euch heute mal meine aktuellen Make-Up Favoriten mitgebracht. Die einzigen Produkte, die ich neben einer ausgiebigen Hautpflege überhaupt noch verwende, ehrlich gesagt.

Zuerst pflege ich meine Haut mit meinen liebsten Caudalíe-Produkten (diese zeige ich euch in der kommenden Woche noch einmal im Detail). Anschließend decke ich Augenringe, leichte Schatten unterm Mund und an der Nase mit meinem YSL-Concealer-Stick* ab. Danach gibt es etwas Lancaster-Bronzer auf Stirn, Wangenknochen, Nasenrücken und ans Kinn. Meine Augen betone ich nur noch mit der Lash Queen Feline Elegance Mascara von Helena Rubinstein* und meine Lippen mit dem perfekten roten Lippenstift von Rouje in der Nuance „Jeanne“. Et voilà, fertig ist mein Make-Up für jede Gelegenheit – super schnell und einfach, natürlich und schön.

Wie findet ihr meine minimalistische Favoriten-Auswahl? Würde euch das auch reichen? Und welches ist euer absolut wichtigstes Beauty-Essential, ohne das ihr niemals das Haus verlassen würdet? Ich freue mich auf eure Kommentare!





*Samples

Fotografie: Ricarda Schernus

newsaparator2

FOLLOW CATS & DOGS: [BLOGLOVIN‘] [FACEBOOK] [INSTAGRAM]
[:]