Mallorca ist immer eine Reise Wert

Mallorca schafft es einfach immer wieder, uns zu überraschen. Egal, ob es atemberaubende Buchten mit kristallklarem, türkisfarbenem Wasser sind oder zauberhafte Kleinstädte wie das Dörfchen Fornalutx, von dem wir bereits 2019 berichteten, auf Mallorca gibt es immer etwas Neues zu entdecken!

Für uns ist die Insel deshalb auch nach der 10. oder 15. Reise immer noch spannend und immer wieder neu, denn abseits von Strand und Party ist die Insel ein Paradies für Naturliebhaber und Fans des ursprünglichen, mediterranen Lifestyle, den wir persönlich so lieben. Deshalb fühlen wir uns auf Mallorca auch so wohl und immer direkt wieder wie zu Hause.

Deià – ein süßer Ort mitten in der Serra Tramuntana

So waren wir also auch wieder ganz besonders begeistert, als wir bei unserem letzten Mallorca-Besuch den wunderschönen Ort Deià, versteckt hinter dem Tramuntana-Gebirge, besuchten. Hier ist jede Gasse einen zweiten Blick Wert. Palmen, Zitronenbäume und Sandsteingebäude prägen den mediterranen Look dieses Städtchens und an jeder zweiten Ecke wartet ein noch süßeres Café darauf, besucht zu werden.

Die Menschen hier sind entspannt und freundlich zu uns Touristen, denn damit kennen sie sich aus. Die Kleinstadt Deià ist äußerst beliebt und deshalb in Wahrheit schon lange kein Geheimtipp mehr. Dennoch war es für uns ein Glücksfall, dass wir in Deià vorbeigekommen sind, denn die Stadt, inmitten von grünen Hügeln gelegen, hat eine direkte Verbindung an das Meer.


Cala Deià – Fischerort versteckt hinter den Bergen

In Cala Deià befindet sich das berühmt-berüchtigte Restaurant Ca’s Patró March, das im Sommer eigentlich immer ausgebucht ist und man mehrere Tage im Voraus einen Platz reservieren muss. Das Essen dort ist allerdings auch wirklich gut und der Ausblick mehr als malerisch. In diesem Fischerort direkt am Meer ist das Wasser türkisblau und alles ist urig und genau so, wie man sich Mallorca vor 100 Jahren vorstellt.

Auch die süßen alten Fischerhäuser finden sich hier ganz im Originalzustand und wenn man früh genug bucht, kann man sogar in eben solchen Fischerhäusern wie “Sa Caseta Blava” übernachten. Ein wahrgewordener, mediterraner Traum!

Wir haben uns in Deià jedenfalls mehr als wohl gefühlt und freuen uns schon, bei unserer nächsten Mallorca-Reise dem kleinen Ort wieder einen Besuch abzustatten. Wir können nur sagen: es lohnt sich!