Vor allem als Yogi und Meditationslehrerin habe ich heute eine ganz besondere Geschenkidee (und ein Geschenk) für alle Yoga- und MeditationsliebhaberInnen mitgebracht: es geht um Mala-Ketten und Mala-Armbänder.

Doch was ist eine “Mala” eigentlich? Nun, der Begriff Mala (माला, gesprochen mālā) ist ein Wort aus dem Sanskrit (jene alte Sprache, in der auch die Yoga-Asanas ursprünglich ihre Namen erhalten haben) und bedeutet grob übersetzt „Meditationskranz“.

Mala-Ketten werden in der Tradition aus besonderen Materialien wie etwa Halbedelsteinen oder gewissen Hölzern hergestellt und sind beliebte Helfer bei der sogenannten “Japa-Meditation”. In dieser Meditationsform wiederholt man immerfort das gleiche Mantra oder die gleiche positive Affirmation. Die Mala-Kette dient hierbei als Orientierung und Zählhilfe – sie ist quasi der Weg, an dem entlang man das Mantra immer wiederholt. Hier kannst du genau nachlesen, wie man eine Mala-Kette verwendet, wenn dich das interessiert!

Doch auch, wenn du nicht so spirituell bist oder noch nicht bereit bist, die Mala für deine Meditationspraxis zu verwenden, ist sie ein wunderschönes Schmuckstück, welches du mit einem positiven Gedanken oder einer Erinnerung in Verbindung bringen kannst. Dir selbst steht frei, wie du deine Mala verwenden möchtest. Und vielleicht ist sie ja auch ein wunderbares Geschenk für einen Menschen, der einen ganz besondern Platz in deinem Herzen hat.

Auf Instagram @catsanddogsblog verlose ich aktuell übrigens ein Mala-Set von Spirit of Eden*, bestehend aus einer Mala-Kette und einem Armband deiner Wahl! Klick mal rein und mach mit!

Übrigens: Alle Malas von Spirit of Eden werden in Handarbeit im eigenen Atelier hergestellt und mit jedem verkauften Produkt werden soziale Projekte unterstützt! Aktuell Aktuell unterstützen sie Yoga für geflüchtete Frauen mit “citizen2be” und schützen die Wälder dieser Erde mit “Plant-for-the-Planet”.





*Unbezahlte Werbung in Zusammenarbeit mit Spirit of Eden.