[:en]Design-Trip to Belgrade with Radisson Blu[:de]Designreise nach Belgrad mit Radisson Blu[:]

[:en]belgrade old mill hotel radisson blu design journey press event travel travelblogger travel trip serbia belgrad beograd interior graphics home&interior inspiration minimal design architecture cats & dogs lifestyle blog travelblogger ricarda schernus 1

How I came back to a city I thought I knew so well…

My sweeties, do you know this feeling? You come back to the house where you maybe used to live as a kid. Or, by accident, you return to the beach where you first kissed. Anyway, how weird, how similar but also how very different do these places feel, once you return to them?! Perhaps, it’s a mistake to come back, because everything might have changed… but maybe, this change is also the best that could have happened to this place…?

Because that is what happened to me during our design trip to Belgrade this past weekend. Lovely Martin of Radisson Blu* had assembled a hand full of journalists and bloggers, put them on a plane to Belgrade and that’s it. For me, Belgrade as a destination wasn’t a new thing. Thanks to a long distant relationship I had a long time ago, I got to know Belgrade in a very special, personal and intense way. In my memories, up to this past weekend, Belgrade used to be a grey, large city with lots of Soviet influence and painful, gaping wounds from the not so distant war, which the people were only slowly starting to come to terms with in their own way.

But in fact, I was up for a big surprise, because Belgrade, indeed, has changed so much in the past 10 years. You could feel the power and life-loving energy of the Serbs, who love their hometown with so much pride, everywhere around the city. They started to rebuild destroyed houses, came up with ideas for new ones, that go high up into the sky or change the scenery of the city quite a lot. The art scene is starting to organize itself and the bars and clubs are filled with life. Unfortunately, many subcultures are being removed by this process, but also, young people are offered loads of new chances to lead a good life in their own city and make it their own again.

And just like Belgrade is now incorporating tradition and modernism, Soviet influences and the wish to, one day, be part of Europe, the juvenile aiming towards a wild freedom and the boundaries of the memories of the past, as well as the ongoing changes over the city, we could witness the same thing at every corner of the the Radisson Blu Old Mill Hotel Belgrade*.

An old steam mill, of which only the exterior brick walls were barely standing by the time the hotel was planned, has turned into an absolutely unusual design and architectural wonder. This hotel alone would make any design loving person’s trip to Belgrade worth the while. I, personally, adore the industrial charm of this place, which is perfectly united with modern aspects like organic forms and all kinds of different material. Brick and wood, as part of the history of the mill, were used by architect and designer Konstantin Buhr, but also many other materials like concrete, copper and Terazzo, to create a clever fusion and new interpretation of the old and the new in this historic place. All this turns this hotel into a very stylish location with a very authentic undertone, like it totally belongs there. This indeed very unusual Radisson Blu hotel gives away the feeling as if it has been here for a very long time – and partly, that is also true, of course.

Have you ever been to Belgrade? If not, I’d suggest you read through this article carefully and finally, decide whether your next city getaway should maybe not find its destination in a city like London, Paris or Barcelona, but maybe something more unusual – like Belgrade?

belgrade old mill hotel radisson blu design journey press event travel travelblogger travel trip serbia belgrad beograd interior graphics home&interior inspiration minimal design architecture cats & dogs lifestyle blog travelblogger ricarda schernus 8
belgrade old mill hotel radisson blu design journey press event travel travelblogger travel trip serbia belgrad beograd interior graphics home&interior inspiration minimal design architecture cats & dogs lifestyle blog travelblogger ricarda schernus 6
belgrade old mill hotel radisson blu design journey press event travel travelblogger travel trip serbia belgrad beograd interior graphics home&interior inspiration minimal design architecture cats & dogs lifestyle blog travelblogger ricarda schernus 7
belgrade old mill hotel radisson blu design journey press event travel travelblogger travel trip serbia belgrad beograd interior graphics home&interior inspiration minimal design architecture cats & dogs lifestyle blog travelblogger ricarda schernus 5
belgrade old mill hotel radisson blu design journey press event travel travelblogger travel trip serbia belgrad beograd interior graphics home&interior inspiration minimal design architecture cats & dogs lifestyle blog travelblogger ricarda schernus 3
belgrade old mill hotel radisson blu design journey press event travel travelblogger travel trip serbia belgrad beograd interior graphics home&interior inspiration minimal design architecture cats & dogs lifestyle blog travelblogger ricarda schernus 4
belgrade old mill hotel radisson blu design journey press event travel travelblogger travel trip serbia belgrad beograd interior graphics home&interior inspiration minimal design architecture cats & dogs lifestyle blog travelblogger ricarda schernus 2

*Thank you so much Radisson Blu for this unforgettable press trip!

newsaparator2

FOLLOW CATS & DOGS: [BLOGLOVIN‘] [FACEBOOK] [TWITTER]
[:de]belgrade old mill hotel radisson blu design journey press event travel travelblogger travel trip serbia belgrad beograd interior graphics home&interior inspiration minimal design architecture cats & dogs lifestyle blog travelblogger ricarda schernus 1

Wie ich nach einer Ewigkeit wieder in eine Stadt kam, die ich eigentlich so gut kannte…

Ihr Lieben, kennt ihr das? Ihr seid zum ersten Mal wieder in dem Haus, in dem ihr vielleicht als Kinder gelebt habt? Seid nach langer Zeit durch Zufall wieder an dem Strand, an dem ihr zum ersten mal geknutscht habt? Und wie komisch das ist, wie genau gleich und doch absolut anders es dann ist, wenn man wieder zurükkehrt? Vielleicht sollte man gar nicht zurückkehren, um der Enttäuschung zu entgehen, die sich eventuell einstellen könnte, weil plötzlich alles anders ist… aber vielleicht ist die Veränderung auch das beste, was diesem Ort geschehen konnte…?

Denn so ging es mir mit unserer Designreise nach Belgrad am vergangenen Wochenende. Der liebe Martin von Radisson Blu* hatte eine Handvoll Pressevertreter zusammengewürfelt, in den Flieger gesetzt und nach Belgrad, der Hauptstadt Serbiens, verfrachtet. Für mich war das Ziel Belgrad keine große Unbekannte, sondern fast schon eine der Städte, die ich wie meine Westentasche kannte. Durch eine Fernbeziehung hatte ich vor vielen Jahren die Möglichkeit, Belgrad ganz persönlich, nah und auch im Alltag kennen zu lernen. In meiner Erinnerung ist – bis zu diesem Wochenende – Belgrad eine graue, große Stadt gewesen, mit viel Ostblock-Einfluss und den schmerzlich-klaffenden Wunden des Krieges, der von den Einwohnern nur langsam verarbeitet wurde.

Doch siehe da, ich wurde überrascht. Belgrad hat sich in den letzten 10 Jahren verändert – und wie! Überall spürt man die Energie und Lebensfreude der Serben, die ihre Heimatstadt lieben und mit Leben füllen. Die klaffenden Wunden, oft sichtbar an zerbombten Häusern, wurden zum Teil geflickt. Neue Gebäude wachsen aus dem Boden gen Himmel empor, die Kunstszene beginnt, sich zu etablieren, die Bars und Clubs sind prall gefüllt mit Leben und obwohl viele Subkulturen nach und nach an den Rand gedrängt werden, so werden doch auch für viele junge Leute neue Chancen geschaffen, sich Belgrad zu eigen zu machen.

Und wie sich in Belgrad nun Tradition und Moderne, Ostblockeinflüsse und der Wunsch, zu Europa zu gehören, jugendlicher, wilder Drang nach Freiheit und das Gefangensein in den Erinnerungen des Krieges und der stetigen Veränderung (Belgrad wurde in seiner Historie regelmäßig von neuen Streitmächten überrant und eingenommen) nicht bekämpfen, sondern miteinander verschmelzen, so konnten wir es auch beim Radisson Blu Old Mill Hotel Belgrad* an jeder Ecke sehen und erleben.

Eine alte Dampfmühle, von der vor einigen Jahren, als das Hotel in Planung ging, teils nur noch die Grundmauern halbwegs aufrecht standen, hat sich hier in eine absolut außergewöhnliche Design- und Architekturperle verwandelt, die allein schon eine Reise nach Belgrad absolut Wert ist. Ich liebe den industriellen Fabrik-Charme, den dieses Hotel mit modernen Aspekten, organischen Formen und verschiedensten Stofflichkeiten perfekt vereint. Backstein und Holzbohlen, die in der Historie ebenfalls ein wichtiger Teil der Mühle waren, sowie viele andere Materialien wie etwa Beton, Kupfer und Terazzo, wurden vom Architekten und Designer Konstantin Buhr, der sich wirklich viel Zeit nahm, uns alles ganz genau zu erklären, auch im Hotel an jeder Ecke neu interpretiert. All das gibt diesem stylishen Ort einen sehr authentischen Unterton, der einem das Gefühl gibt, dass dieses außergewöhnliche Radisson Blu Hotel genau an diesen Ort gehört, als wäre es schon immer dort gewesen – und zum Teil stimmt das ja auch.

Wart ihr schonmal in Belgrad? Wenn nicht, empfehle ich euch sehr, euch in Ruhe durch diesen Artikel zu scrollen, euch inspirieren zu lassen und wer weiß, eventuell führt euch euer nächster Städtetrip ja ausnahmsweise mal nicht nach London, Paris oder Barcelona, sondern an eine viel ungewöhnlichere Destination – wie wäre es zum Beispiel mit Belgrad?

belgrade old mill hotel radisson blu design journey press event travel travelblogger travel trip serbia belgrad beograd interior graphics home&interior inspiration minimal design architecture cats & dogs lifestyle blog travelblogger ricarda schernus 8
belgrade old mill hotel radisson blu design journey press event travel travelblogger travel trip serbia belgrad beograd interior graphics home&interior inspiration minimal design architecture cats & dogs lifestyle blog travelblogger ricarda schernus 6
belgrade old mill hotel radisson blu design journey press event travel travelblogger travel trip serbia belgrad beograd interior graphics home&interior inspiration minimal design architecture cats & dogs lifestyle blog travelblogger ricarda schernus 7
belgrade old mill hotel radisson blu design journey press event travel travelblogger travel trip serbia belgrad beograd interior graphics home&interior inspiration minimal design architecture cats & dogs lifestyle blog travelblogger ricarda schernus 5
belgrade old mill hotel radisson blu design journey press event travel travelblogger travel trip serbia belgrad beograd interior graphics home&interior inspiration minimal design architecture cats & dogs lifestyle blog travelblogger ricarda schernus 3
belgrade old mill hotel radisson blu design journey press event travel travelblogger travel trip serbia belgrad beograd interior graphics home&interior inspiration minimal design architecture cats & dogs lifestyle blog travelblogger ricarda schernus 4
belgrade old mill hotel radisson blu design journey press event travel travelblogger travel trip serbia belgrad beograd interior graphics home&interior inspiration minimal design architecture cats & dogs lifestyle blog travelblogger ricarda schernus 2

*Vielen lieben Dank an Radisson Blu für diese unvergessliche Pressereise!

newsaparator2

FOLLOW CATS & DOGS: [BLOGLOVIN‘] [FACEBOOK] [TWITTER]
[:]

9 Comments

9 Comments on [:en]Design-Trip to Belgrade with Radisson Blu[:de]Designreise nach Belgrad mit Radisson Blu[:]

  1. liebe was ist
    06/26/2017 at 4:51 pm (4 Jahren ago)

    meine liebe Ricarda,
    bei deinen Worten habe ich mich sofort an meine Erfahrungen mit Paris erinnert!
    als Kind war ich neben sehr häufig in der französischen Hauptstadt, weil man Vater beruflich dort war und sich auch einen Freundeskreis aufgebaut hatte…

    doch irgendwann zw. 15 und 16 war es dann vorbei mit Paris.
    letztes Jahr war das erste mal seit Jahren wieder dort und auf eine ga merkwürdige Weise zw. nach Hause kommen und dem, was sich in der Zwischenzeit verändert hat :)

    deine Fotos sind wirklich sehr einladend. ich würde Belgrad definitiv einen Besuch abstatten!

    hab einen schönen Wochenstart,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

  2. Marina
    06/26/2017 at 5:21 pm (4 Jahren ago)

    Klingt total toll, das Hotel sieht sehr ungewöhnlich aus. Dein Text ist auch sehr schön geschrieben!

    Liebe Grüße,
    Marina

  3. shadownlight
    06/26/2017 at 5:23 pm (4 Jahren ago)

    Danke für die wundervollen Eindrücke!
    Liebe Grüße!

  4. Sara
    06/26/2017 at 8:18 pm (4 Jahren ago)

    Wundervolle Eindrücke und das Hotel sieht unglaublich schön aus! Du hast wirklich vollkommen Recht, manchmal muss man sich von Dingen oder eben Städten ein zweites Mal überzeugen lassen. Ich würde sagen, es hat sich gelohnt und Belgrad gehört auf jeden Europa-Städtetrip-Liste.

    Liebe Grüße
    Sara | missesviolet

  5. Caroline
    06/26/2017 at 8:43 pm (4 Jahren ago)

    Vielen lieben Dank für diese tollen Einblicke in Wort und Bild. Ich wollte schon immer mal nach Belgrad nur leider kann ich meinen Mann nicht dafür begeistern. Also falls du das nächste Mal keine Begleitung hast, geb mir sehr gerne Bescheid ich bin sofort dabei

    Ganz liebe Grüße ❤️
    Caroline | http://www.modesalat.com

  6. Jen
    06/26/2017 at 9:15 pm (4 Jahren ago)

    Ich habe schon bei den InstaStories deine Reise mitverfolgt und war dort schon richtig begeistert von diesem Hotel. Ein kleines Kunstwerk wurde dort erschaffen. Wirklich wunderschön. Und schön zu hören, dass sich diese Stadt entwickelt und immer mehr von sich zeigt. Liebe Grüße Jen

  7. Saskia
    06/27/2017 at 4:25 am (4 Jahren ago)

    Die Bilder sprechen für sich. Ich war dort noch nie.

  8. Kathi
    06/27/2017 at 4:49 pm (4 Jahren ago)

    Meine Liebe, tatsächlich hatte ich noch nie über eine Reise nach Belgrad nachgedacht. Aber wie du schon erahnt hast, regen deine Bilder zum schwärmen an. Der urbane Stil gefällt mir richtig gut und macht mich neugierig. :)
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  9. Vanessa
    06/28/2017 at 5:58 am (4 Jahren ago)

    Das Hotel schaut ja wirklich großartig aus, ich liebe das Design total! Belgrad hatte ich bisher überhaupt nicht auf dem Schirm, aber lustigerweise lese ich innerhalb kürzester Zeit schön zum zweiten Mal Gutes darüber. Muss ich mich definitiv mal näher damit auseinandersetzen!

    Ganz liebe Grüße Vanessa
    PIECESOFMARIPOSA.com