What I eat in a day

Oft fragen mich Nicht-Veganer, was ich denn so an einem Tag esse, damit ich alle nötigen Nährstoffe bekomme, die mein Körper täglich benötigt. Außerdem höre ich oft die Frage, ob ich einen Unterschied an mir selbst bemerkt habe, seit ich vegan lebe…

Nun, den größten Unterschied, den ich bisher bemerkt habe, seit ich mich erst vegetarisch und bio und schließlich ausschließlich vegan, also komplett pflanzenbasiert, ernähre, ist eine Krankheitsquote von quasi Null. Seit Ende Mai 2018 war ich nicht ein einziges Mal mehr krank, das sind nun genau 2 Jahre.

Ob das nun Zufall ist, oder ob der Grund darin liegt, dass ich mich mit meiner pflanzenbasierten Ernährung viel mehr um meine Inhaltsstoffe kümmere und pingelig darauf achte, dass mein Körper täglich alles bekommt, was er braucht, das kann ich nicht sagen. Was ich aber weiß: ich fühle mich super gut mit meiner Entscheidung, komplett auf tierische Produkte zu verzichten. Sowohl moralisch, als auch gesundheitlich.

Worauf ich bei meiner veganen Ernährung besonders achte

Worauf ich aber besonders achte? Zum einen achte ich darauf, bio einzukaufen, kaum bis keine Fertiggerichte zu konsumieren, immer frisches Obst und Gemüse zu kaufen und selbst zu kochen, nicht zu viel Soja zu konsumieren, nicht allzu viele Kohlenhydrate zu essen, nicht so viel Zucker zu konsumieren, genügend Wasser zu trinken und darauf, dass ich täglich meine Nahrungsergänzungsmittel* nehme.

Mit vielen lebenswichtigen Vitamine und Mineralstoffe kann man sich ganz einfach durch eine bunte, abwechslungsreiche Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse versorgen, doch gerade Vitamin B12 für Blutbildung und Nervenfunktion, muss bei vegan lebenden Menschen supplementiert, also hinzugefügt werden, da es in veganer Nahrung nicht von Natur aus vorkommt. Aktuell supplementiere ich außerdem veganes Omega 3, Zink und Biotin und Curcuma.

Was ich während eines Tages esse

Meinen Tag beginne ich immer mit einem Glas lauwarmem Wasser mit einer frisch ausgepressten Zitrone und gelegentlich einem Ingwer-Shot. Anschließend trinke ich gern einen Kaffee mit Hafermilch und mache mir eine Smoothie-Bowl mit frischem Obst und Mandeln, sowie Chia-Samen oder Leinsamen.

Mittags habe ich meist dann wieder etwas Hunger, sodass ich mir 1-2 Scheiben Brot mit einem veganen Aufstrich, manchmal Avocado oder Tomaten und Gurken auf Margarine mache. Hin und wieder mache ich mir auch ein Tofu-Scramble, also Rühr-Tofu, was mega lecker schmeckt, auch auf Brot!

Abends gibt es bei uns verschiedenste Gerichte. Eines meiner aktuell liebsten ist Tempe in Hot Chili Sauce mit frischem Gemüse, dazu Basmatireis und frischer Salat mit einem Mango-Avocado-Sojajoghurt-Dressing. Sooo lecker!

Wenn ich abends noch Heißhunger habe, mache ich mir übrigens gern selbst ein zuckerfreies Sorbet aus Mango oder Melone. Dazu gibt es dann auch bald einen ausführlichen Blogpost!



*Werbung: Dieser Beitrag enthält eine bezahlte Linkplatzierung.

newsaparator2

1 Comment

1 Comment on What I eat in a day

  1. Lisa
    Mittwoch, der 10. Juni 2020 at 09:22 (4 Wochen ago)

    Sehr spannend über deine Ernährung zu lesen!

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *