Villa des Orangers Relais & Châteaux Marrakesch

Anzeige: Pressereise


Nachdem wir 2018 bereits dort waren, verschlug es uns vergangene Woche zum zweiten Mal nach Marrakesch – diese magische nordafrikanische Metropole, die sowohl arabisch, als auch französisch geprägt ist. Wir mögen diese verrückte Stadt, in der es einfach immer wild und laut zugeht und alle Stunde der Muezzin von seinem Turm aus die Stadt mit Gesängen beschallt. Hier teilen sich Autos, Motorräder, Fußgänger, Eselwagen und Pferdekutschen die selben Straßen, es duftet nach Nüssen und Grill, nach Gewürzen und Leder – oft allerdings riecht man hauptsächlich Abgase und Pferd, was speziell ist und sicherlich nicht Jedermanns Geschmack. Wir aber sind gerne dort, im Trubel von Marrakesch. Besonders und vor allem, wenn man eine Oase hat, in die man sich nach all dem Chaos der Stadt zurückziehen kann und dort in den Genuss absoluter Ruhe, Gelassenheit und den unglaublichen Duft der Orangenblüte kommt…

Unser Aufenthalt in der „Villa des Orangers“

Es ist wirklich der Wahnsinn: draußen ist es heiß, hell, laut, chaotisch und nicht besonders wohlriechend, doch geht man nur wenige Schritten hinein in die „Villa des Orangers„*, und man hat all das vergessen. Eine Ruhe legt sich auf die eigene Seele, umhüllt vom Duft der Orangenblüte. Man atmet durch und ist, wie verzaubert, plötzlich in einer ganz anderen Welt.

Wer die Mischung aus dem Trubel von Marrakeschs Medina und absoluter Entspannung in einer Oase der Ruhe erleben möchte, der ist in diesem Relais & Châteaux* goldrichtig.

Die „Villa des Orangers“ liegt nur wenige Gehminuten entfernt vom großen Marktplatz „Djemaa El Fna“ und den engen Souks, wo man allerlei marokkanische Produkte wie Teppiche, Gewürze, Lederwaren, Korbwaren und Arganöl kaufen kann. Das Traditionelle Haus mitten in der Medina beherbergt seine Gäste in 27 Zimmern und Suiten, die drei Innenhöfe umschließen. Unser Zimmer, im Obergeschoss gelegen, hatte eine private Dachterasse und einen Pool auf dem Dach, den wir uns nur mit einer Handvoll anderer Zimmern geteilt haben, sodass wir ihn meist für uns allein hatten. Von unserer Dachterasse aus hatten wir einen tollen Blick auf das Atlasgebirge und auf die Koutoubia Moschee und waren wirklich ungestört. Hier konnte ich entspannt Yoga machen und mit Max zusammen ganz in Ruhe frühstücken…

Im Hotel gibt es drei Salons mit Kaminen, in denen man sich gemütlich und ganz in Ruhe aufhalten kann, zum Beispiel bei einer Partie Schach oder Backgammon. Auf der Gartenseite findet sich ein großer, beheizter Pool (zu dieser Jahreszeit ist das wirklich noch ein Vorteil!) sowie zwei Restaurantsäle, in denen wir an einem Abend ein köstliches, mediterran inspiriertes Dinner genießen konnten. Der Küchenchef kreierte sogar ein veganes Hauptmenü für mich, obwohl nichtmal eine vegetarische Option auf der Karte stand.

Die „Villa des Orangers“ ist wirklich etwas ganz Besonderes und absolut eine Reise Wert. Für einen Aufenthalt im Zentrum von Marrakesch würden wir dieses Hotel immer wieder wählen. Wie gefällt euch unser Bericht über dieses einzigartige Hotel? Würdet ihr es ebenfalls für eure Reise nach Marrakesch wählen?





















*Werbung: Danke an Relais & Châteaux und Villa des Orangers für die Möglichkeit zum Rechercheaufenthalt.

Fotografie: Max Bechmann, Ricarda Schernus

newsaparator2

FOLLOW CATS & DOGS: [BLOGLOVIN‘] [FACEBOOK] [INSTAGRAM]

3 Comments

3 Comments on Villa des Orangers Relais & Châteaux Marrakesch

  1. Monika
    Donnerstag, der 21. März 2019 at 22:20 (7 Monaten ago)

    Wundervolle Eindrücke, das sieht nach einem
    Traum von einem Hotel aus. Schöner Beitrag, ist abgespeichert!

    Liebe Gruesse,

    Moni

  2. Jana
    Dienstag, der 9. April 2019 at 08:37 (6 Monaten ago)

    Das ist eine wahre Oase! Wow! Unglaublich!

    Liebe Grüße,
    Jana

  3. Corsica and Sardinia travel
    Montag, der 6. Mai 2019 at 12:36 (5 Monaten ago)

    I am jealous!!! You really found the paradise!!! (I love your swimsuit!+++)
    Very nice photos and very inviting for discover this wonderful hotel.