#reiseinsblaue – Kreuzfahrt durch Mittelamerika mit TUI Cruises

Anzeige

Es ist kurz vor 6 Uhr morgens Ortszeit irgendwo im karibischen Meer und es ist unser erster Tag auf See, nachdem wir spät Abends am Vortag die Mein Schiff 1 zum ersten Mal betreten hatten. Draußen rauscht das ruhige Meer an uns vorbei, die Sonne blinzelt noch zaghaft über den Horizont und in diesem Moment fühle ich mich so unbeschwert und frei, wie schon lange nicht mehr…

TUI Cruises* hatte uns für 14 Tage auf eine #reiseinsblaue durch Mittelamerika geschickt und mir damit den großen Wunsch erfüllt, dem dunklen und nasskalten November zu entfliehen und vor dem Winter noch einmal intensiv Wärme und Sonne zu tanken. Für uns bedeutete diese Kreuzfahrt gleichwohl aber auch eine ganz neue Erfahrung, denn mit solch einem großen Schiff hatten wir uns bisher noch nie auf Reisen begeben.

Bisher planten wir unsere Reisten stets individuell: Destination, Flüge, Mietwagen, Hotel, Ausflüge und Verpflegung organisieren wir normalerweise komplett eigenständig. Auf der Reise mit der Mein Schiff 1 wurde uns all das abgenommen, was für uns zwar erst einmal ungewohnt war, aber als wir gelernt hatten, dass es okay ist, einfach mal alles abzugeben, wurde diese Reise zu einer der entspannendsten unseres Lebens.



Entspannung an Bord…

Riechen, schmecken, sehen, hören, spüren… unsere Reise mit der Mein Schiff 1 hat wirklich all unsere Sinne so intensiv angesprochen, dass wir euch im folgenden davon berichten möchten, wie sinnlich unsere Erfahrungen auf unserer #reiseinsblaue tatsächlich waren. Beginnen wir doch mit einem Tag auf See…

Ein beispielhafter Seetag (also ein Tag, an wir an keinem Hafen anlegten) sah bei uns ungefähr so aus: vom sanften Rauschen des Meeres geweckt, starteten wir den Tag mit einem köstlichen Frühstück im Atlantik Klassik, ließen uns anschließend ein wenig auf dem Sonnendeck von den warmen Strahlen der Vormittagssonne küssen, danach legte ich oft im Fitnessbereich eine schweißtreibende Cardio-Session am Crosstrainer ein, während Max Gewichte stemmte. Danach genossen wir gern einen leichte, erfrischende Bowl zum Mittagessen im GanzSchönGesund Restaurant, relaxten etwas in der Sauna bei einem duftenden Kräuteraufguss oder in der erfrischenden Lagune auf dem Pooldeck. Am Abend beobachteten wir den malerischen Sonnenuntergang am liebsten in der gemütlichen Ruhepol Bar und dann ging es meist zum Abendessen in eines der vielfältigen Restaurants, bevor wir uns eine unterhaltsame Show im Theater oder in der Schaubühne ansahen.

Ob an so einem Seetag auch mal Langeweile aufgekommen ist? Ganz bestimmt nicht, bei dem vielfältigen Programm!



…und Abenteuer an Land

Natürlich gab es auf unserer Mittelamerika-Reise mit TUI Cruises aber viel mehr Hafentage, als Seetage. Mexiko, Belize, Honduras, Costa Rica, Panama, Kolumbien, die Dominikanische Republik und Jamaica wollten innerhalb von 14 Tagen erkundet werden und das ließen wir uns natürlich nicht nehmen. Wann sonst hat man schonmal die Chance, in so viele Länder auf nur einer Reise „hineinzuschnuppern“? Und genau dafür bietet sich eine Kreuzfahrt einfach an.

Wir besuchten Tulum und dessen Maya-Ruinen direkt am Meer, wir badeten zusammen mit bunten Fischen im kristallklaren Wasser vor Roatán, entdeckten wilde Tiere auf unserer Wanderung durch den Regenwald Costa Ricas, unternahmen eine spannende Kanufahrt durch die Mangroven vor Cartagena und entdeckten die wunderschöne Altstadt dieser kolumbianischen Metropole direkt am Meer. Außerdem nahmen wir an einer Katamaran-Fahrt zu einer tropisch anmutenden Sandbank teil und erlebten eine wilde Truck Safari durch die Zuckerrohrplantagen der Dominikanischen Republik. Mein persönliches Highlight war aber natürlich der Ausritt auf Pferden durch das Karibische Meer bei Ocho Rios in Jamaica (der Ort, wo übrigens auch große Teile der allerersten James Bond Films „Dr. No“ gedreht wurden).

Die Ausflüge, die wir übrigens komplett über TUI Cruises gebucht hatten, haben uns einen tollen Querschnitt an Eindrücken über die verschiedenen Länder geboten und waren so abwechslungsreich, dass es wirklich niemals langweilig oder eintönig wurde. Außerdem konnte man sich auch hier entspannt zurücklehnen, denn die Ausflüge waren top strukturiert und perfekt organisiert. Wir würden es immer wieder so buchen.



Eine Reise für Körper, Geist und Seele

Nach einem Ausflug war es übrigens das Schönste für uns, wieder „nach Hause“ an Bord der Mein Schiff 1 zu kommen, zu duschen und uns dann mit einem kühlen Getränk auf eine Liege zu legen, über die Reling das wuselige Treiben am Hafen zu beobachten, während die Sonne langsam untergeht…

In diesen 14 Tagen unserer Mittelamerika-Reise ist die Mein Schiff 1 wirklich zu unserer Heimat auf Zeit geworden. Einfach ales hat hier gepasst: von den lustigen Barkeepern, die gern mal spontan einen Song anstimmten, über die netten Durchsagen des Kapitäns und Wilma, die uns immer über alle Veranstaltungen an Bord auf dem Laufenden hielt, bis hin zur perfekten „Premium Alles Inklusive“ Verpflegung, sodass es uns niemals an irgendetwas mangelte, blieben keine Wünsche offen.

Wir können nicht genug betonen, wie gut uns diese Reise getan hat. Wir konnten uns endlich mal wieder richtig entspannen, Max hat dank des konstanten Meeresrauschens seinen Tinnitus, unter dem er seit über 20 Jahren leidet, während der Reise kaum noch wahrgenommen und am Ende der Reise waren unsere leeren Batterien endlich einmal wieder so richtig aufgeladen.



Das Thema Umweltschutz bei TUI Cruises

Auch das Engagement für die Umwelt ist auf der Mein Schiff 1 an jeder Ecke spürbar, was uns besonders gefreut hat. Nicht umsonst gilt TUI Cruises als umweltfreundlichste und modernste Kreuzfahrtflotte weltweit.

Die Strohhalme der Cocktails an allen Bars sind aus Pappe oder Zuckerrohr, es wird in den Buffet-Restaurants darauf hingewiesen, bitte nur so viel Essen zu nehmen, wie man auch aufessen kann, in der Kabine gibt es keine kleinen Plastikflaschen für Shampoo und Duschgel, sondern nachfüllbare Glasbehältnisse,, was Unmengen an Plastik einspart. Man kann außerdem einen Magneten über das eigene Bett hängen, womit die Bettwäsche (aus Bio-Baumwolle) während des Aufenthalts an Bord nicht gewaschen wird, um Wasser einzusparen. Zudem sorgen moderne Kläranlagen an Bord dafür, dass ausschließlich gereinigtes Wasser zurück ins Meer gegeben wird.

Außerdem sorgen Hybrid-Scrubber und modernste Katalysatoren auf der modernen Mein Schiff 1, die erst 2018 vom Stapel gelaufen ist, dafür, dass der Ausstoß von Schwefel-Emissionen des Schiffes um bis zu 99% reduziert werden, sowie 75% der Stickoxid-Emissionen und 60% des Partikel-Ausstoßes. Dieses Abgasnachbehandlungssystem ist übrigens weltweit rund um die Uhr im Einsatz und nicht nur in den Gebieten, wo dies vorgeschrieben ist.

Alles in allem also sehr vorbildlich von TUI Cruises und wir sind uns sicher, dass auch in den kommenden Jahren hier immer weiter daran gearbeitet wird, dass Kreuzfahrten mit der Mein Schiff Flotte immer sauberer und umweltfreundlicher werden, denn die hohe Nachfrage an dieser Art zu Reisen wird so schnell sicher nicht nachlassen.

Als krönenden Abschluss genießt nun gerne noch einige Eindrücke unserer Reise in unserem Moodfilm:

*Bezahlte Anzeige: dieser Beitrag wird von TUI Cruises unterstützt.

Fotografie: Max Bechmann & Ricarda Schernus

newsaparator2

6 Comments

6 Comments on #reiseinsblaue – Kreuzfahrt durch Mittelamerika mit TUI Cruises

  1. Maria
    Donnerstag, der 19. Dezember 2019 at 13:57 (1 Monat ago)

    Wahnsinnig schöne Eindrücke und toll, dass ihr auch das Umweltthema beleuchtet. So kann man sich viel besser einen Eindruck davon verschaffen, was auf den modernen Schiffen bereits für die Umwelt getan wird.

    LG Maria

    Antworten
  2. Jana
    Sonntag, der 22. Dezember 2019 at 21:49 (4 Wochen ago)

    Toller ausführlicher Bericht. Hat mir sehr viel Spaß gemacht zu lesen. Macht Lust auf eine Reise

    Antworten
  3. Elisa
    Montag, der 23. Dezember 2019 at 22:52 (4 Wochen ago)

    Was für ein schöner Blogpost zu euer Reise, die bestimmt richtig entspannend und schön war. Auch der Moodfilm ist einfach toll geworden!

    LG Elisa

    Antworten
  4. Mona
    Freitag, der 27. Dezember 2019 at 13:09 (4 Wochen ago)

    Das Video ist einsame Spitze und unterstützt deinen emotionale Bericht total! Ich bin hin und weg und würde am liebsten sofort eine Reise auf der mein Schiff buchen :-))))

    Antworten
  5. Bibi
    Freitag, der 27. Dezember 2019 at 13:10 (4 Wochen ago)

    Echt ein toller Bericht und auch der Gast blog Beitrag aus dem mein Schiff blog ist richtig gut geworden. Muss eine tolle Erfahrung gewesen sein.

    Antworten
  6. Theresa
    Dienstag, der 7. Januar 2020 at 09:40 (2 Wochen ago)

    Mega schöner Beitrag. Ich war schon mit meinem Mann auf der Mein Schiff 5 und es war unvergesslich!

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *