Feel-Good Yoga Wear

Meine persönliche Yoga-Reise

Die letzten 10 Monate waren die intensivsten auf meiner bislang fast 4-Jährigen Yoga-Reise. Täglich 50 bis 90 Minuten Yoga zu praktizieren und das wirklich an jedem Tag, auf jeder Reise, an jedem Ort und egal, in welcher geistigen und körperlichen Verfassung, hat in meinem Körper und in meinem Geist zu einer unglaublich großen Veränderung geführt. Ich fühle mich so viel wacher, fitter, glücklicher, gelassener und geerdeter und freue mich wirklich an jedem Tag auf diese Zeit nur für mich.

Durch Yoga habe ich zu mehr Selbstliebe und Achtsamkeit gefunden, zu einer rein pflanzenbasierten Ernährung, zu weniger und bewussterem Konsum, zu mehr Nähe zur Natur, zu größerer Nächstenliebe. Alles in Allem lebe ich einfach viel viel Bewusster und diesen Wandel schreibe ich auch dem Yoga zu. Schließlich macht diese Zeit, in der man sich nur mit sich selbst und seinen eigenen Bedürfnissen beschäftigt, einiges mit einem selbst. Man lernt, seine Grenzen zu spüren, Ängste zu überwinden und auf die kleinsten Signale zu achten.

Am besten in richtig guter Yoga-Kleidung

Dass nicht jede Kleidung für Yoga geeignet ist, merkt man schnell, wenn man viel Yoga praktiziert. Es darf nichts kneifen, kniepen und super elastisch muss die Kleidung auch sein. Weite Hosen trage ich zwar auch gerne, aber zum Yoga entscheide ich mich dann doch meistens für elastische Leggins, die nicht rutschen und hoch geschnitten sind. Dazu trage ich immer ein gut sitzendes Oberteil ohne Ärmel. Hauptsache nicht zu viel Stoff, denn ich komme immer sehr schnell ins Schwitzen!

Außerdem ist es mir sehr wichtig, dass meine Kleidung fair und nachhaltig produziert wurde. Schließlich verwende ich meine Yoga-Kleidung sehr oft und über eine sehr lange Zeit hinweg und da möchte ich keine schädliche Billigware an meine Haut lassen, die im schlimmsten Fall auch noch unter schlechten Arbeitsbedingungen hergestellt wurde.

Nein, meine Kleidung sollte bitte fair, hochwertig und nachhaltig produziert werden, darf gerne auch etwas hochpreisiger sein, aber wenn möglich noch bezahlbar.

Yoga-Wear von OGNX

Die Yoga-Wear von OGNX* (sprich: organics) kombiniert all diese Aspekte perfekt miteinander. Die Marke steht für Spaß an der Mode, an Yoga und einem aktivem Lebensstil, vertritt dabei aber auch eine bewusste Haltung, was genau zu meiner Einstellung passt. OGNX produziert nachhaltige Yoga- und Activewear für Frauen und Männer. Es werden nur hochwertige und nachhaltige Materialien wie Bio Baumwolle, recyceltes Polyester oder recyceltes Polyamid verwendet und es wird nur in Europa und der Türkei produziert. Dabei legt OGNX Wert auf faire Arbeitsbedingungen und Bezahlung aller involvierten Mitarbeiter.

So eine Brand kann man doch nur gut finden, oder?! Vor allem, wenn sie so schöne Yoga-Wear wie mein heutiges Outfit im Angebot hat, welches mir als Sample zur Verfügung gestellt wurde. Ich finde das handgebatikte Design der tollen Yoga-Leggins* aus recyceltem Polyester und Spandex total klasse und das graue Oberteil mit „Yoga Girl“-Print* passt ganz perfekt dazu!

Sind euch Aspekte wie Nachhaltigkeit und faire Produktionsbedingungen bei Kleidung wichtig? Achtet ihr vor dem Kauf darauf? Und wenn ja, was sind eure liebsten fairen und nachhaltigen Mode-Marken? Ich freue mich sehr auf eure Anregungen und Kommentare!









*Transparenz: die Kleidung wurde mir als PR-Sample zur Verfügung gestellt.

Fotografie: Max Bechmann

newsaparator2

2 Comments

2 Comments on Feel-Good Yoga Wear

  1. Jana
    Montag, der 22. Juli 2019 at 07:26 (1 Monat ago)

    Das Yogaoutfit ist richtig schön! Und die Marke klingt super unterstüzenswert :)

    Liebst, Jana

    Antworten
  2. Jule
    Donnerstag, der 8. August 2019 at 09:03 (2 Wochen ago)

    Wunderschön dieser Post! So inspirierend, selbst mal Yoga auszuprobieren.

    LG Jule

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *