Ermitage und Beatus: Zwei Spa- und Wellnessperlen in den Schweizer Alpen

Anzeige: Pressereise


Vergangene Woche fuhren Max, ich und Robert von Mr. Düsseldorf** gemeinsam in die Schweiz. Auf der 7,5-Stündigen Autofahrt, die Max dankenswerterweise als Fahrer übernahm, waren wir schon ganz gespannt, was uns schließlich vor Ort erwarten würde. Ich persönlich war zuvor noch nie in den Alpen gewesen, weshalb ich die Ankunft kaum erwarten konnte.

In der Schweiz durften wir nicht nur die wirklich atemberaubende Alpenlandschaft entdecken, sondern auch zwei einmalige Hotels kennen lernen, die man in seinem Leben unbedingt einmal besucht haben sollte. In diesem Beitrag werde ich ausführlich über beide Hotels berichten. Zuerst werde ich euch das Ermitage, traumhaft gelegen im Berner Oberland, vorstellen, anschließend das Beatus, am zauberhaften Thunersee zu finden.

Vielleicht führt euch nach diesem Beitrag ja auch bald eine Reise zu diesen Perlen in die Schweiz. Empfehlen würde ich es, soviel schonmal vorweg, jedenfalls sehr.




Ermitage Wellness- und Spa-Hotel

Traumhaft im Berner Oberland gelegen, durften wir vergangene Woche zuerst das wunderschöne Ermitage Wellness- und Spa-Hotel in Gstaad* entdecken. Hier paart sich alpine Grandezza mit purer Erholung. Am Vormittag mit der Seilbahn hoch auf den Berg zum Wandern oder Skifahren? Kein Problem, die Bahn findet sich nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt. Am Nachmittag bei einer 1,5-Stündigen „Bergwellness“-Massage entspannen oder den einmalig schönen Saunabereich erkunden? Auch das macht hier natürlich gar keine Umstände.

Auch die Zimmer sind ein wahrer Genuss. Klassisch und doch modern eingerichtet mit viel Platz und Blick auf die malerische Berglandschaft kann man hier in der Sonne sitzen, in der es sich Ende Februar schon wie Sommer anfühlt. So kann man hier ganz privat sein, sich entspannen und dabei die erste frische Frühlingsbräune bekommen. Und wenn das irgendwann langweilig wird, wirft man sich in Bademantel und Schlappen und verbringt einige Zeit in den zwei Außenpools, von denen der eine ein Solbad ist, der andere ein kühlerer Sportpool zum Bahnen ziehen.


Und zwischendurch ist während des gesamten Aufenthaltes selbstverständlich für das leibliche Wohl gesorgt, denn in der „3/4-Geniesser-Pension“ ist nicht nur das Frühstück, das Vitalità-Lunch und das köstliche Gourmet-Dîner mit Auswahlmöglichkeiten von basisch-vegetarisch bis hin zum Gourmet-Menu enthalten, sondern auch noch Kuchen am Nachmittag. Wenn also nur eine Spur von Hunger oder Appetit aufkommt, ist sicher etwas in der Nähe, was auch noch richtig lecker schmeckt.

Besonders gut haben uns übrigens die verschiedenen Stuben gefallen, in denen Frühstück, Lunch und Dinner serviert wurden. Jede Stube hatte, von modern über traditionell bis hin zu ausgefallen, ein anderes Thema und war dementsprechend eingerichtet. Wir durften in der für uns schönsten Stube sitzen, der Orangerie. Eine Restaurant-Stube wie ein Gewächshaus in wundervollem 20er Jahre-Stil. Hier lässt sich ganz besonders stilvoll und außergewöhnlich speisen.







Beatus Wellness- und Spa-Hotel

Direkt am Thunersee und umrahmt von höchst beeindruckenden Bergen, liegt das einzigartige Beatus Wellness- und Spa-Hotel Merligen*. Ein Ort mit echtem Riviera-Feeling, welches man viel eher in Italien vermuten würde, als in der schönen Berner Oberländer Bergwelt. Doch genau dort liegt es und begeisterte uns von der ersten bis zur letzten Sekunde.

In der Umgebung des Beatus kann man problemlos aktiv werden: mit dem Boot raus auf den See? Volker macht es sogar zum Frühstück bei Sonnenaufgang möglich! Eine Fahrt bis ins traditionsreiche Thun oder nach Interlaken sind ebenfalls für einen Halbtagestrip eine tolle Idee – der Bus bringt einen komfortabel wieder zurück. Oder man fährt rauf in die Berge und genießt einen einmaligen Ausblick über den See…



Wie im Ermitage, kommt man auch im Beatus in den Genuss der „3/4-Geniesser-Pension“. Auch hier sind Frühstück, Vitalità-Lunch, Kuchen am Nachmittag und ein köstliches Gourmet-Dîner inklusive. Auch ein sehr empfehlenswertes Á-la-carte-Restaurant ist vorhanden, in dem man noch einmal andere Köstlichkeiten zum Dinner ausprobieren kann. Und wer es ganz besonders romantisch mag, der kann sein Lunch oder Dinner am kleinen Hafen, der ebenfalls zum Hotel gehört, einnehmen. Eine unglaublich perfekte Idee für einen Jahres- oder Hochzeitstag, oder?!



Der Spa- und Wellnessbereich im Beatus ist ausgestattet mit einem 16 Meter langen Hallenbad, einem Frei-Solbad mit Blick auf den malerischen Thunersee und ausgedehnten Saunawelten, die einfach wohltuend für Körper und Seele sind. Im Vitalità-Spa bekamen wir außerdem eine sehr empfehlenswerte Zirben-Vitalmassage, die mit der Hilfe von Alpen-Zirbenholz Verspannungen und Blockaden löst, die Durchblutung erhöht und für echte Tiefenentspannung sorgt.


Die Zimmer im Beatus sind modern und großzügig eingerichtet, hell und einladend. Vom Balkon mit seiner sommerlichen Ausstrahlung hat man einen atemberaubenden Blick über den See und auf die Berge, von wo aus man die spektakulärsten Sonnenuntergänge beobachten und Nachts seinen Blick in die Sterne schweifen lassen kann. Und das geht hier dank geringer Lichtverschmutzung besonders gut. Selten habe ich so viele Sterne am Nachthimmel entdecken können…



Ich hoffe, euch hat mein Beitrag über diese beiden wunderbaren Hotels gefallen. Wenn ihr Interesse an einer Buchung habt, findet ihr die direkten Links zu den Hotels oben im Artikel.

PS.: wir wären natürlich niemals so komfortabel in die Schweiz gekommen, hätten wir nicht einen starken Partner für die Fahrt gehabt. Danke an BMW Hans Brandenburg* für die Bereitstellung des spritzigen BMW X2, mit dem die Fahrt in die Schweiz selbst unserem Fahrer Max über 7 Stunden Fahrtzeit echt Freude bereitet hat.


*Werbung: Danke an Ermitage und Beatus für die Möglichkeit zum Rechercheaufenthalt. Danke an BMW Hans Brandenburg für die Bereitstellung des Fahrzeugs.

**Persönliche Empfehlung, nicht werblich

Fotografie: Max Bechmann, Ricarda Schernus & Robert Hamala

newsaparator2

FOLLOW CATS & DOGS: [BLOGLOVIN‘] [FACEBOOK] [INSTAGRAM]

7 Comments

7 Comments on Ermitage und Beatus: Zwei Spa- und Wellnessperlen in den Schweizer Alpen

  1. Monika
    Mittwoch, der 6. März 2019 at 16:24 (2 Wochen ago)

    Die Bilder sind allesamt umwerfend und laden zum Träumen ein.

    Beide Hotels klingen charmant und am liebsten möchte ich sofort buchen.

    Ganz lieben Dank für die Tipps und den schönen Artikel :-)

    Liebste Grüße,

    Monika

    Antworten
  2. Jana
    Mittwoch, der 6. März 2019 at 16:29 (2 Wochen ago)

    Super Beitrag, da kommt Reiselust auf! Der Thunersee sieht ja klasse aus <3

    Antworten
  3. Anja S.
    Mittwoch, der 6. März 2019 at 20:04 (2 Wochen ago)

    Toller Beitrag, der mich an meine eigene Zeit im Ermitage erinnert.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    Antworten
    • Ricky
      Donnerstag, der 7. März 2019 at 10:36 (2 Wochen ago)

      Oh wie cool, du warst auch schonmal da, Anja?! Das ist ja klasse :)

      Antworten
  4. Maren
    Samstag, der 9. März 2019 at 21:26 (2 Wochen ago)

    Ein toller Reisebericht! Die Bilder sind sehr schön und die Hotel-Restaurants klingen fantastisch.

    Liebe Grüße,
    Maren von Lovely Bees
    http://www.lovelybees.net

    Antworten
  5. Milli
    Donnerstag, der 14. März 2019 at 19:08 (7 Tagen ago)

    Der Beitrag gefällt mir richtig gut. Ich finde besondere deine Bilder zu den Hotels einfach super. Man sieht viele wichtige Details und besonders die Food-Bilder machen Hunger und Lust sich verwöhnen zu lassen.
    Sehr schick finde ich aber auch das Auto. Da schlägt mein BMW-Herzchen höher.

    Viele liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Ermitage und Beatus: Zwei Spa- und Wellnessperlen in den Schweizer Alpen

  1. […] I’d like to show you one of the outfits I wore in Switzerland at our hotel Beatus, directly located by the beautiful Thunersee. I wore it for afternoon tea and […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *