Domaine de Carraire – Entspannen in der Provence

Werbung: Presseaufenthalt

Heute berichte ich euch über unser erstes Hotel auf unserer diesjährigen Südfrankreich-Reise. Seit 3 Jahren besuchen wir im Herbst unsere liebste Region der Welt und wir sind uns sicher: in 10 Jahren werden wir in Südfrankreich in einem kleinen Haus mit Garten und vielleicht einem Pool leben. Bis dahin besuchen wir weiter als Touristen diese zauberhafte Region zwischen Atlantik und Mittelmeer und werden natürlich immer auch darüber berichten.

Unsere diesjährige Reise durch die Provence bestand aus einer schönen Rund-Route mit den Stops Aix-en-Provence, Ménerbes und Les Baux-de-Provence. Geflogen sind wir von Düsseldorf aus nach Marseille und von dort auch wieder zurück.

Domaine de Carraire – ein ganz privates Stück Provence

Unser erstes Hotel auf der Route war das erst in diesem Jahr eröffnete Domaine de Carraire*. Eine ruhige, entspannte Perle nördlich von Aix-en-Provence gelegen. Hier fühlt man sich sofort heimisch und auch ein bisschen so, als würde man tatsächlich hier wohnen, denn man hat eine eigene Küche und kümmert sich somit selbst um die Verpflegung (oder man bestellt etwas ;)). Außerdem ist die Anzahl der Gäste sehr überschaubar, sodass es immer ruhig und entspannt zugeht.

Ohne Auto kommt man hier allerdings nicht weit, denn die Lage ist sehr ländlich, auf einem wunderschönen Hügel gelegen, aber eben doch ziemlich weit entfernt von der nächsten Stadt. Das Schöne daran ist allerdings, dass man hier wirklich runterkommen und entspannen kann, inmitten der Natur, was uns unglaublich gut gefallen hat.

Der Pool

Hinter dem wundervollen, südfranzösischen Sandsteinhaus befindet sich der perfekte Ort, um noch einmal die warmen, spätsommerlichen Sonnenstrahlen zu genießen. Der Pool ist gemütlich und windgeschützt eingebettet in Sandsteinmauern und eine Hecke, sodass man sich hier voll und ganz der alles einnehmenden Ruhe hingeben kann.

Wer für das kommende Jahr einen Besuch im Domaine de Carraire plant, kann sich übrigens auf einen komplett neu renovierten Pool freuen, denn dies wird in den kommenden Wintermonaten in Angriff genommen. Wir fanden ihn aber schon jetzt ganz zauberhaft!



Das Studio

Unser Studio mit dem Namen „Paul“ befand sich im 1. Stock des Gebäudes. Auf dieser Etage befinden sich exakt 2 weitere Zimmer, weshalb man im Großen und Ganzen sehr ungestört ist. Das Interior unseres Studios war ein wunderbarer Mix aus modernem Minimalismus und natürlichen Materialien. Die Einrichtung hat mich teilweise tatsächlich an unser Zimmer in Kapstadt vor 2 Jahren erinnert – mit viel Rattan und Bast. Das liebe ich ja sehr.

Die neue Küche war groß genug, um morgens zusammen Kaffee zu trinken und abends gemeinsam zu kochen und das Badezimmer war ebenso neuwertig, minimalistisch und hell gestaltet. Perfekt für ein Pärchen, mehr Platz brauchten wir absolut nicht. Wir waren rundum zufrieden und hätten am liebsten noch 3 weitere Wochen hier verbracht!







Der Garten

Von der Einfahrt führt eine kleine Allee zum Vorplatz des Hauses. Hier gibt es zahlreiche Sitzgelegenheiten, um den Abend entspannt bei Wein und Pasta ausklingen zu lassen oder morgens gemeinsam in der warmen Sonne zu frühstücken. Nie war es zu voll, nie hat irgendwas genervt… es war einfach immer ruhig und entspannend, dort an einem der Tische zu sitzen.

Hinter dem Haus befindet sich der oben genannte Pool und außerdem eine große Wiese mit einer Sandbahn, um Boules zu spielen. Die passenden Kugeln findet man am selben Ort. Übrigens war ich Max beim Boules spielen haushoch überlegen… naja gut, nicht haushoch, aber ich habe gewonnen!

Nachts sind wir übrigens einmal aufgestanden und haben uns einmal mehr an Astrofotografie versucht, was auch ganz gut geklappt hat. Da hier, abseits der Stadt, nur wenig Lichtverschmutzung herrscht, konnten wir viele wundervolle Sterne sichten und auch ablichten.

Dieses ruhig gelegene Hotel ist ein perfekter Ort, um runterzukommen, sich neu zu sortieren und Kraft für den Alltag zu tanken. So oder so ähnlich möchte ich später auch einmal leben! Wart ihr schonmal in der Provence? Wie findet ihr es dort?





*Transparenz: Wir wurden vom Hotel Domaine de Carraire eingeladen, um uns einen Eindruck vor Ort zu verschaffen. Der Artikel spiegelt zu 100% unsere persönliche Meinung wider.

Fotografie: Max Bechmann & Ricarda Schernus

newsaparator2

5 Comments

5 Comments on Domaine de Carraire – Entspannen in der Provence

  1. Jana
    Donnerstag, der 3. Oktober 2019 at 20:08 (2 Wochen ago)

    Oh wie wunderschön! Das sieht wirklich nach einem perfekten Ort für eine entspannende Auszeit aus! Tolle Bilder!

    LG, Jana

    Antworten
  2. Marie
    Samstag, der 5. Oktober 2019 at 06:51 (2 Wochen ago)

    Wir sind auch sehr oft in der Provence! Die Region ist wunderschön. Das Hotel sieht auch klasse aus, genau nach unserem Geschmack. Ist vorgemerkt fürs kommende Jahr :-)))

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

    Marie

    Antworten
  3. Alina
    Samstag, der 5. Oktober 2019 at 11:14 (2 Wochen ago)

    Mein Traumhaus, absolut. Das sieht einfach perfekt aus und eire Fotos… wieder mal einzigartig :)

    Lg Alina

    Antworten
  4. Elena
    Montag, der 7. Oktober 2019 at 16:54 (2 Wochen ago)

    Traumhaft schöner Ort! Ich war noch nie in der Provence, sondern immer eher Richtung Spanien im Urlaub, aber deine Berichte machen Lust auf Südfrankreich.

    Liebe Grüße, Elena

    Antworten
  5. Maria
    Dienstag, der 8. Oktober 2019 at 08:55 (2 Wochen ago)

    Das Hotel ist vorgemerkt für den Urlaub im kommenden Jahr.

    Die Provence steht schon so lange auf unserer Reise Bucket Liste und durch euch haben wir uns nun nochmal neu überzeugen lassen endlich dort hin zu fahren – merci!

    LG Maria

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *