Chia Pudding mit zwei fruchtigen Smoothie-Toppings

Seit etwas über einer Woche bin ich nun zurück aus Bali und neben den hochsommerlichen Temperaturen, den Dschungelgeräuschen und der ganz besonderen Energie, die diese Insel umgibt, vermisse ich ganz besonders das tropische, frische, vegane Essen!

Aus diesem Grund möchte ich in den kommenden Wochen gern einige Rezepte mit euch teilen, die ich aus Bali mitgebracht habe, bzw., die ich von dort als Inspiration zu meinen eigenen Speisen umgewandelt habe. Auf diese Weise stellen diese Rezepte sicher, dass unsere Körper gesund und fit bleiben und vor allem auf einem basischen, hydratisierten Level – nichts ist wichtiger für ein gesundes, funktionierendes Immunsystem.

Ganz oben auf der Frühstücks-Hit-Liste stand bei mir in den 4 Wochen auf Bali die fruchtige Smoothie-Bowl mit verschiedenen Toppings. Es gab sie in verschiedensten Varianten, zum Beispiel „Pink Dragon Fruit“, „Mango-Passion-Fruit“ oder „Avocado-Coconut“. Die Smoothie-Bowl ist ein wirklich gut verdauliches Essen, prall gefüllt mit allen wichtigen Vitaminen, um gesund und fit in den Tag zu starten. Zudem ist sie, da sie quasi nur aus Früchten besteht, basisch und deshalb besonders gut für das Immunsystem unseres eigenen Körpers.

Ein Stück Bali für zu Hause: Chia Pudding mit Smoothie-Topping

Hier in Deutschland habe ich den Smoothie-Bowl-Spieß dann einfach mal umgedreht und mache mir aktuell täglich einen Chia-Pudding (der großartig für die Verdauung ist) mit verschiedenen, fruchtigen Toppings. Heute habe ich euch zwei Varianten mitgebracht, doch im Grunde sind bei diesem grandios gesunden und einfach nur köstlichen Wohlfühl-Frühstück der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ich würde euch raten, nehmt einfach mal 3 eurer liebsten Obstsorten, mischt sie mit etwas Kokosnussmilch und werft alles zusammen in den Mixer – es kommt bestimmt ein köstliches Topping dabei raus! Oder haltet euch an eines meiner Rezepte. Ich wünsche euch schon jetzt ein köstliches Frühstück à la Bali!

Rezept für 2 Portionen

Für den Chia-Pudding:

Befülle 2 mittelgroße Gläser oder Schalen mit jeweils 2-3 EL Chiasamen und fülle dann beide Gefäße bis zur Hälfte mit veganer Pflanzenmilch (z.B. Hafermilch, Kokosmilch oder Mandelmilch) auf. Stelle die Gläser für mindestens 2 Stunden kühl, rühre dabei nach ca. 15 Minuten noch einmal alles um.

Für die Toppings:

Tropisches Topping: Gebe in ein Gefäß 1/3 gewürfelte frische Mango, 1/3 gewürfelte frische Ananas, 1/2 frische Banane, 1-2 EL Kokosmilch, Saft von 1/2 Limette und ein kleines Stück Ingwer. Bei bedarf kannst du mit etwas Agavendicksaft nachsüßen. Gebe alles in den Mixer oder vermixe alles mit einem Stabmixer.

Waldfrucht-Topping: Gebe in ein Gefäß 3-4 EL gemischte, gefrorene Waldfrüchte (Himbeere, Brombeere, Johannisbeere etc.), 1/2 Banane und 1-2 EL Kokosmilch. Mixe alles in einem Mixer oder mit dem Stabmixer.

Fülle dein Topping auf deinen kaltgestellten Chia-Pudding und gebe noch etwas Chiasamen, frische Früchte oder Nüsse als finales Topping hinauf. Bon Appétit!



newsaparator2

6 Comments

6 Comments on Chia Pudding mit zwei fruchtigen Smoothie-Toppings

  1. Anna
    Samstag, der 11. April 2020 at 08:51 (2 Monaten ago)

    So ein toller Tipp, das klingt lecker und ich werd’s auf jeden Fall ausprobieren zum Frühstück :)))

    Antworten
  2. Janine
    Donnerstag, der 16. April 2020 at 11:42 (2 Monaten ago)

    Sieht so gut aus! Mache ich morgen früh!

    Antworten
  3. Tina
    Sonntag, der 10. Mai 2020 at 10:49 (4 Wochen ago)

    Sehr wertvolle Tipps. Bin ein riesengroßer Fan von deinem Blog =)
    Liebe Grüße
    Tina von Wimpernverlängerung Salzburg

    Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Chia Pudding mit zwei fruchtigen Smoothie-Toppings

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *