Unsere Blaue Reise mit der Mein Schiff 6: Griechische Inseln Land und Meer

Pressereise

Die Zeiten sind ungewöhnlich, die Situation mit COVID-19 ist dynamisch und absolut unvorhersehbar. Vor allem für uns als Reiseblogger ist es seit März nicht gerade einfach geworden, überhaupt von neuen Orten zu berichten, woanders als zu Hause zu sein. Umso mehr sind wir für die wenigen Reisen, die in diesem Jahr möglich waren und sind, mehr als dankbar. Wir haben gelernt, mit der Möglichkeit zu Reisen ganz anders umzugehen und nehmen diese riesengroße Freiheit nun nicht mehr als so selbstverständlich an. Und das ist doch eine wirklich positive Erkenntnis in dieser schwierigen Zeit.

Und so waren wir besonders happy, als uns TUI Cruises* auch in diesem Jahr auf eines ihrer Schiffe einlud, nämlich die Mein Schiff 6, um zu sehen, wie das Bordleben während Corona von Statten geht und wie ein beinahe Regelbetrieb dank eines ausgeklügelten 10-Punkte-Plans möglich gemacht wurde.

Vom verpflichtenden Corona-Test vor Reiseantritt über die Maskenpflicht bei der An- und Abreise bis hin zu Abstandsregeln auf Fluren und in Aufzügen wurde an alles gedacht. Selbstbedienung am Buffet wurde durch die Bedienung durch Servicekräfte ersetzt, verpflichtendes Händewaschen und Desinfektion vor Betreten der Restaurants wurde genau so selbstverständlich wie das tägliche Temperaturmessen.

Wir haben uns auf der Mein Schiff 6 definitiv sicherer gefühlt, als im heimischen Supermarkt oder in der Straßenbahn.

Und so konnten wir eine ultimativ entspannende Woche auf dem Meer verbringen und während dieser Blauen Reise unter der spätsommerlichen, griechischen Sonne einfach mal die Seele baumeln lassen. Das Schiff war nur zu 1/3 mit Gästen belegt, wodurch man immer eine Liege am Pool bekommen hat und das Abstand halten ganz easy funktionierte. Gefehlt hat es uns während der gesamten Reise an nichts. Genau wie im vergangenen Jahr auf der Mein Schiff 1, vor Corona, hatten alle Restaurants, der Sportbereich, SPA und Sauna, die Kinderbetreuung und die Pools geöffnet. Sogar im Theater konnte man das Entertainment-Programm genießen – mit Abstand und Sitzeinweisung.

Außerdem konnten wir auf dieser Blauen Reise sogar an von TUI durchgeführten Landausflügen teilnehmen (zur Sicherheit durfte man nicht eigenständig das Schiff verlassen, was für uns aber absolut okay war). Wir entschieden uns für eine 4,5 Stündige Wanderung durch die einzigartige Natur Korfus mit erfrischendem Finale am türkisblauen Meer – eine wunderbare Abwechslung zum herrlichen Faulenzen an Bord der Mein Schiff 6!

Wir können die Blauen Reisen mit TUI Cruises wirklich jedem empfehlen, der trotz dieser schwierigen Zeit einfach mal wirklich entspannen möchte. Die Reisen sind absolut sicher und perfekt organisiert. Diese Reise war für uns – „mit Abstand“ – die entspannteste in diesem verrückten Jahr!

Übrigens findet ihr hier auch einen Beitrag zu unserer Blauen Reise mit der Mein Schiff 6 auf dem Mein Schiff Blog von TUI Cruises!









*Pressereise auf Einladung von TUI Cruises.

4 Comments

4 Comments on Unsere Blaue Reise mit der Mein Schiff 6: Griechische Inseln Land und Meer

  1. Maike
    Dienstag, der 3. November 2020 at 15:48 (3 Wochen ago)

    Wundervolle Eindrücke, da bekommt man gleich Lust loszufahren .

    LG Maike

    Antworten
  2. Anne
    Mittwoch, der 4. November 2020 at 07:58 (3 Wochen ago)

    Ja Reisen ist gerade nicht einfach und, meiner Meinung nach, auch absolut nicht nötig. Man kann es auch mal 1-2 Jahre ohne wegfliegen aushalten.
    Trotzdem schöne Fotos!

    Antworten
    • Ricky
      Mittwoch, der 4. November 2020 at 08:47 (3 Wochen ago)

      Hi Anne, auf jeden Fall ist Reisen kein „Muss“, aber hin und wieder tut ein Tapetenwechsel einfach gut und wenn es so sicher und durchgeplant wie bei TUI Cruises ist, dann können wir das nur empfehlen! :)

      Antworten
  3. Heidi
    Donnerstag, der 5. November 2020 at 21:50 (3 Wochen ago)

    Ach das lädt zum Träumen ein. Wäre jetzt auch am liebsten in der
    Sonne und am Meer…….

    LG Heidi

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *