Am Bodensee mit Paul Mitchell

Anzeige

Vor wenigen Tagen begaben wir uns auf eine 8-Stündige Zugfahrt in Richtung Bodensee. Es würde mein erstes Mal an diesem wunderschönen See sein und nachdem wir etwas erschöpft angekommen waren, machte der Anblick des Azurblauen Sees die Strapazen der Anreise sofort wieder wett. Die Sonne strahlte und zauberte ein magisches Glitzern auf das verlockend kühle Nass und wir ließen es uns nicht nehmen, die Gegend direkt am Anreisetag noch etwas zu erkunden…

Warum wir an den Bodensee gereist sind? Friseur- und Beauty-Brand Paul Mitchell*, von denen ich euch ja schon mehrfach berichtet habe (unter anderem hier und hier), hatte uns eingeladen, gemeinsam mit ihnen die Premiere von Verdis „Rigoletto“ auf der Seebühne in Bregenz anzuschauen. Und natürlich ließen wir uns nicht bitten, denn so eine Gelegenheit bekommt man sicher kein zweites Mal in seinem Leben…


Feierliche Eröffnung der Bregenzer Festspiele 2019

Am nächsten Tag ging es nach einem entspannten Frühstück im Hotel direkt los ins Getümmel im Festspielhaus von Bregenz. Hier fand die feierliche Eröffnung der diesjährigen Bregenzer Festspiele statt und wir durften zwischen Prominenz und geladenen Gästen diese Feier tatsächlich hautnah miterleben.

Im Festspielhaus wurden Auszüge aus den verschiedenen Opern gezeigt, die während der diesjährigen Festspielsaison gezeigt werden. Außerdem gab es einige Ansprachen wichtiger Redner, unter anderem auch die des österreichischen Bundespräsidenten Van der Bellen, der eine bewegende Rede zum Thema Klimaschutz hielt und uns alle mahnend aufforderte, unseren Teil beizutragen, um unsere Welt für unsere Nachfahren zu retten.

Nach diesem wirklich nachhaltig beeindruckenden Erlebnis ging es direkt weiter zum Styling-Event im Salon…


Styling-Event im Paul Mitchell Salon „Haarscharf Hair.Style“

Im Salon Haarscharf Hair.Style* wurden wir herzlich in Empfang genommen. Das junge Team rund um Inhaber und Friseurmeister Christoph Schobel versorgte uns mit allem, was das Herz begehrt und zauberte uns wunderschöne und festliche Frisuren für die Premiere des „Rigoletto“ am Abend.

Ich wünschte mir eine glamouröse und dennoch lockere Frisur mit schönen, großen Locken, was Chiara, die sich an diesem Mittag um mich kümmerte, perfekt hinbekam. Präpariert wurde mein Haar mit dem Hitzeschutz der NEURO-Style-Serie von Paul Mitchell*, wodurch mein Haar perfekt geschützt war und die Locken zum Glänzen und Strahlen brachte. Am Ende wurde meine Frisur noch etwas natürlicher in einem easy Undone-Look mit dem Paul Mitchell Invisible Wear Pump Me Up Struktur Puder* gestyled.

Max bekam übrigens auch ein Make-Over und er war am Ende glücklicher als alle Mädels zusammen mit seiner Frisur. Das ist doch wirklich ein großartiges Lob für diesen Salon!

Nachdem wir alle fertig gestyled waren, ging es direkt weiter, denn es wartete noch eine Shooting-Session am Bodensee auf uns, um unsere schönen Frisuren in einer tollen Location abzulichten…





Shooting unserer Hair-Styles am Bodensee

Am See angekommen wartete eine traumhafte Kulisse mit noch traumhafteren Wetter auf uns. An einem Steg direkt am Wasser rückte Max unsere Haarstyles ins perfekte Licht und kreierte ein paar ganz zauberhafte Bilder für die Ewigkeit.

Lustig war allerdings, dass direkt neben uns ein paar Jungs hunderte Mal ins Wasser sprachen und mich einmal sogar richtig nass machten. Das war zwar erst überraschend, dann war es aber doch eine willkommene Abkühlung bei der Wärme und der knallenden Sonne!

Wie gefallen euch die Resultate des Shootings?



Premiere der Oper „Rigoletto“ auf der Seebühne Bregenz

Am Abend war es dann endlich soweit! Nach einem leckeren Dinner im Hotel ging es für uns gemeinsam zurück zur Seebühne, wo bei einem wunderschönen Sonnenuntergang die Premiere von „Rigoletto“ begann.

Besonders beeindruckend war für uns die Bühne selbst. Ein riesengroßer, voll beweglicher Clownskopf mit abgeblätterter Farbe und gesplittertem Holz, wie von einem alten Jahrmarkt, und zwei riesengroße Hände, von denen eine voll beweglich, die andere statisch einen altmodischen Ballon hielt, bildeten die physische Grundlage für die Verdi-Oper, aus der natürlich besonders bekannt das Stück „La Donna è Mobile“ ist. In verschiedenstes Licht getaucht verlor der Kopf im Laufe des Stücks immer mehr an Substanz: es wurden ihm die Augen, Nase und Zähne entfernt und am Ende stirbt auch noch die entführte Tochter des von Rache gezeichneten Clowns Rigoletto und steigt in ihrem Ballon bis auf 50 Meter über Seehöhe in den „Himmel“ hinauf.

Am Ende des Stücks waren wir mehr als beeindruckt und hätten solch ein Spektakel niemals erwartet. Deshalb gilt unser großer Dank Paul Mitchell, denn ansonsten hätten wir die Bregenzer Festspiele vielleicht niemals besucht.

Euch empfehlen wir einen Besuch aber unbedingt, denn allein schon wegen der Bühnenkonstruktion lohnt es sich!




*Anzeige: Bezahlte Werbung. Dieser Beitrag wird von Paul Mitchell unterstüzt.

Fotografie: Max Bechmann, Ricarda Schernus und Karl Forster (offizielles Bildmaterial der „Rigoletto“-Aufführung)

newsaparator2

4 Comments

4 Comments on Am Bodensee mit Paul Mitchell

  1. Jessy
    Donnerstag, der 25. Juli 2019 at 06:43 (1 Monat ago)

    Wow, das sieht nach einem wundervollen Event aus und du wie immer traumhast schön. Mag deinen Lockenstyle so gerne.

    Liebe Grüße,
    Jessy von Kleidermädchen

    Antworten
  2. Anna
    Montag, der 29. Juli 2019 at 07:26 (4 Wochen ago)

    Dein Haar sieht so wundervoll aus Ricarda!

    LG Anna

    Antworten
  3. Corsica
    Dienstag, der 30. Juli 2019 at 16:50 (4 Wochen ago)

    You are like the sunshine! Your hair: wow! I would like the same and naturally I love very very much your dress! You look great!
    about the Rigoletto stage, I am jealous! It should have been an incredible experience: that’s so nice! your pictures are given always the optimal effect!
    https://www.misscarrington.com/en/corsica-holidays/

    Antworten
  4. Jule
    Donnerstag, der 8. August 2019 at 09:01 (2 Wochen ago)

    So ein toller Post! Den Rigoletto würd ich mir auch gern ansehen, vielleicht schaffe ich es ja in den nächsten 2 Jahren ;-)

    Deine Haare sehen umwerfend schön aus!

    Jule

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *