Ein Wochenende rund ums Haar mit Paul Mitchell

Anzeige


Wenn man etwas liebt, dann behandelt man es gut, stimmt’s? Diese schlaue Weisheit lässt sich auf jeden Lebensbereich anwenden, also selbstverständlich auch auf unser Haar – und darum soll es heute gehen. Schließlich ist unsere Frisur, die Gepflegtheit unserer Haare und natürlich auch unsere Haarfarbe indirektes, wie auch direktes Ausdrucksmittel der eigenen Persönlichkeit und Selbstdarstellungsmöglichkeit zugleich. Wir identifizieren uns mit unserer Frisur und unsere Frisur lässt uns zu einem Typ werden. Deshalb sollten wir unsere Haare natürlich stets gut pflegen und genau prüfen, testen und überlegen, welchem Friseur wir uns im Bezug auf dieses heikle Thema anvertrauen wollen.

Beim Paul Mitchell Hair Camp 2018, welches vor Kurzem im wunderschönen Wien stattfand, hatten Max und ich die Chance, sowohl die Marke Paul Mitchell* besser kennen zu lernen, als auch auf circa 300 Friseure zu treffen, die sich hier in Wien schulen und weiterbilden ließen, um uns Kunden ein noch besseres, intensiveres und nachhaltigeres Friseurerlebnis zu bieten.



Doch bevor es mit dem Hair Camp 2018 und damit mit einer fulminanten Eröffnungsparty, zahlreichen Seminaren für die Friseure und einem großen Maskenball am Abend richtig zur Sache ging, hatten wir die Chance, uns mit der friseurexklusiven Marke Paul Mitchell intensiv auseinanderzusetzen und tiefer in die wirklich spannende Historie dieses familiengeführten Unternehmens einzutauchen. Und genau davon möchte ich euch heute noch etwas genauer berichten.

Die Unternehmensphilosophie von Paul Mitchell

Ganz besonders positiv beeindruckt hat uns, dass sich das Familienunternehmen Paul Mitchell seinerzeit als erstes Haarkosmetikunternehmen gegen Tierversuche ausgesprochen hat und bis heute ganz klar dafür steht, nicht nur sehr hochwertige, friseurexklusive Produkte für den Kunden anzubieten, sondern vor allem auch viel Gutes für unsere Erde zu tun. Die allermeisten Produkte von Paul Mitchell sind vegan und auch im karitativen Bereich setzt Paul Mitchell bis heute Maßstäbe für soziales Engagement in der Branche. Wenn ihr mehr über das soziale Engagement von Paul Mitchell erfahren wollt, könnt ihr euch hier weiter informieren*.

Genau so spannend war es für uns zu erfahren, dass Paul Mitchell wahrlich ein Familienunternehmen mit einer tollen Philosophie und ehrlichen Bodenständigkeit geblieben ist, obwohl es in den letzten knapp 40 Jahren zu einem wahren Weltkonzern gewachsen ist. John Paul DeJoria (Paul Mitchell Mitgründer und Vorstandsvorsitzender) und Angus Mitchell (Mitinhaber) führen das Unternehmen gemäß der ursprünglichen Unternehmensgrundsätze weiter. Kaufangebote haben sie stets abgewiesen – denn nur so können sie sicher stellen, dass auch in Zukunft getreu der Unternehmensphilosophie gehandelt wird. Mehr zum Unternehmen und der Unternehmensphilosophie von Paul Mitchell erfahrt ihr hier*.

Aber was bedeutet eigentlich „Friseurexklusivität“?

Wie ihr bestimmt wisst, gibt es endlos viele Haarpflege- und Stylingprodukte im Drogeriemarkt zu kaufen. Produkte, mit denen eurer Friseur arbeitet, gibt es hingegen meist nur exklusiv im Salon. Euer Friseur verkauft euch die Produkte, die er euch individuell empfiehlt, aber gerne direkt im Salon, damit ihr eurer Friseurergebnis so lange wie möglich auch zu Hause aufrecht erhalten könnt.

Im Paul Mitchell Flagship-Salon Insider of Hair in Wien erklärte uns die Chefin Saniye Ilter-Sarkan genau, warum sie ihren Kunden unbedingt die Paul Mitchell Produkte auch für die weitere Pflege und für das Styling zu Hause empfiehlt und anbietet.

Nur mit den friseurexklusiven Produkten kann euer Friseur nämlich garantieren, dass das, was er euch dort auf den Kopf gezaubert hat, bis zum nächsten Friseurbesuch auch so bleibt. Oft sind die friseurexklusiven Produkte etwas hochpreisiger, dafür aber auch deutlich hochwertiger und besser für euer Haar. Euch erwarten bei der richtigen Pflege dann auch keine bösen Überraschungen, was zum Beispiel die neue Haarfarbe betrifft. Das falsche Shampoo kann nämlich schnell die Farbe verändern oder das Haar weniger glänzend wirken lassen. Da vertraut man dann doch wirklich lieber auf die Empfehlung des Friseurs, oder? Wenn ihr wissen möchtet, welche Salons in eurer Nähe mit Produkten von Paul Mitchell arbeiten, könnt ihr dies hier herausfinden.*


Mein Styling mit Paul Mitchell Produkten und Stylingtools

Ich bekam im Salon „Insider of Hair“ eine intensiv reinigende Haarwäsche mit Shampoo Three* von Paul Mitchell, um meinen leichten Grünstich loszuwerden. Anschließend wurde mein Haar auf das Föhnen mit dem Neuro Motion* Föhn vorbereitet, indem wir es mit Neuro Liquid Prime* Föhn-Primer mit Hitzeschutz behandelten. Nach dem Blow Dry lernte ich noch, mir selbst wunderschöne, natürliche Wellen mit dem Neuro Unclipped Styling Rod*, einem 2,5 cm breiten Lockenstab ohne Klemmbügel, ins Haar einzuarbeiten. Dafür verwendeten wir außerdem das Neuro Liquid Protect* Hitzeschutz-Haarspray, um das Haar vor Hitzeschäden zu bewahren. Gerade bei regelmäßigen Stylings mit Hitze sollte man auf keinen Fall auf guten Hitzeschutz verzichten.

Wie gefällt euch mein Haarstyling? Die Wellen sind doch wirklich schön natürlich geworden und der Glanz ist beeindruckend, oder?


Einmal auf dem Wiener Prater

Übrigens durften wir nach unserem Besuch im Salon noch einmal kurz so richtig Tourist sein und gingen gemeinsam auf den Prater, dem großen Vergnügungsfest in Wien. Für mich war die Kulisse total schön und ich habe mich gefreut, diesen berühmten Rummel einmal besucht zu haben. Übrigens hat auch Max bei „Insider of Hair“ von der Chefin persönlich die Haare und den Bart geschnitten und gestylt bekommen – kann sich sehen lassen, oder was meint ihr?


Danke an Wild Beauty und Paul Mitchell für dieses unvergessliche und super spannende Wochenende in Wien!

*Werbung: Dieser Beitrag wird von Paul Mitchell unterstützt.

Fotografie: Max Bechmann

newsaparator2

FOLLOW CATS & DOGS: [BLOGLOVIN‘] [FACEBOOK] [INSTAGRAM]

5 Comments

5 Comments on Ein Wochenende rund ums Haar mit Paul Mitchell

  1. Carmen
    Samstag, der 29. September 2018 at 16:52 (3 Wochen ago)

    Uh wow das war bestimmt super cool! Und deine Haare sehen MEGA aus – ich liebe diese natürlichen Wellen. :) Und ich wusste tatsächlich auch nicht, dass sie das erste Haar-Unternehmen ohne Tierversuche waren. Jetzt mag ich sie gleich noch mehr:)
    xxx, Carmen – https://carmitive.com

    Antworten
  2. Nina
    Montag, der 1. Oktober 2018 at 09:31 (3 Wochen ago)

    Wow das klingt echt alles wahnsinnig spannend! Ich wusste das gar nicht, finde Paul Mitchell nun aber umso sympathischer!

    Liebe Gruesse,
    Nina

    Antworten
  3. Hannu
    Montag, der 1. Oktober 2018 at 18:19 (3 Wochen ago)

    Vielleicht habe dich heute zufällig in der Strassenbahn am Aumannplatz in Wien gesehen, falls du immer noch in der Stadt bist! Falls war, so ein unglaublicher Zufall. Hannu

    Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Ein Wochenende rund ums Haar mit Paul Mitchell

  1. […] our latest trip to Vienna (I’ve talked about the trip in this article), we even visited the lovely girls behind the brand MAJAVIA* in their beautiful office. The girls […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *