Align Body, Mind and Soul

[:en]

As you will probably have already read in my previous blog post or on Instagram, we spent the past week at the „Yogaherbst“ in Bad Gastein. Yoga at the mountain, breathing exercises at the waterfall or walking meditation by a lake… the connection between impressive nature and relaxing yoga was the one thing that I loved most about our trip.

My perfect yoga outfit for the trip

Today, I would like to show you the outfit I wore the most during these yoga days at Salzburger Land. And I wanted it to incorporate two main aspects: comfort and warmth. And especially, when it comes to comfort, there is nothing better for me than the Align pant by Lululemon*, which I’m wearing in the colour „Grey Sage“, in these pictures. There simply is no better kind of pants than the „align“ as it offers freedom of movement, pure comfort and extra softness. It was such a revelation when I put on these kinds of pants for the first time and it really changed the yoga game for me. I combined it with the ideal Energy Bra by Lululemon* and the warmest Wunder Puff Jacket* which kept me warm in the mountain at over 2000 meters above sea level. My Reversible Matte* on the other hand, was perfect for our hot yoga session during the yoga days, as the back side of the matte offers ideal hold.

What yoga means to me

For me, yoga really changed my life four years ago. It really is so much more than just muscle gain and improved flexibility. Yoga is not only physical training and it definitely is not all about learning to do that handstand. Instead, yoga is a holistic concept that connects body, mind and soul in the softest and most beautiful way. It’s a kind of moving meditation that re-aligns your inner self with your outer body.

Just being in the here and now and connecting breath („Pranayama“) and posture („Asana“) and to really enter into that symbiosis, fully, is what yoga means to me. And it’s clearly so much more than just fitness.

Furthermore, you won’t „torment“ your body with your workout. In yoga, you don’t force yourself into splits, you don’t force a forward fold and you definitely don’t practice a headstand if your body and mind are not completely prepared for it. Instead, you learn to practice mindfully and only ever go as far as your physics and state of mind allow it. And that can change dramatically from day to day – because, of course, every day is not the same. And if you practice in such a mindful way, you’re very unlikely to get hurt during a yoga class. Most injuries in yoga only happen if people force themselves into something they are not prepared to do.

So, also never let those millions of yoga pics and videos on Instagram bring you down or questions your state of practice or progress. These people often have histories as dancers and acrobats and have a very different flexibility from people who have not been doing splits since they were kids. Instead, learn to be kind to your own body and practice in a wonderfully soft and mindful way. If you do, yoga will become something so wonderful for you, you’ll never want to stop again.

Do you practice yoga? And if so, has it changed your life as well? I’m very much looking forward to your comments!





*Unpaid ad: the outfit was sent to me as a sample by Lululemon.

Photography: Max Bechmann

newsaparator2[:de]

Wie ihr ja bereits im vorangegangenen Beitrag und auf Instagram lesen konntet, verbrachten wir die vergangene Woche beim Yogaherbst in Bad Gastein. Yoga am Berg, Atemübungen am Wasserfall, Gehmeditationen am See… die Verbindung von beeindruckender Natur und beruhigendem Yoga hat mir an dieser Yogawoche besonders gut gefallen.

Mein perfektes Outfit für die Yogatage

Heute möchte ich euch mein allerliebstes Outfit zeigen, welches ich während unserer Reise ins Salzburger Land getragen habe. Es sollte vor allem zwei wichtige Aspekte abdecken: es sollte warm und bequem sein. Und vor allem, was Bequemlichkeit angeht, gibt es für mich keine bessere Wahl, als die Align Hose von Lululemon*, die ich hier in der Farbe „Grey Sage“ trage. Keine Hose ist für mich idealer für Yoga, da sie jede Bewegung zulässt, nicht beengt und aus dem weichsten Material der Welt, schweißtransportierendem Nulu™, gefertigt ist. Der lang geschnittene Energy BH von Lululemon* gibt mir außerdem perfekten Halt und die Wunder Puff Jacket* hat mich vor allem beim Yoga am Berg auf über 2000 Metern perfekt warm gehalten. Meine Reversible Matte* hat mir hingegen vor allem beim Hot Yoga in der Therme die besten Dienste erwiesen, denn die Rückseite der Matte ist perfekt dafür geeignet.

Was Yoga für mich bedeutet

Für mich ist Yoga vor vier Jahren übrigens ein echter „lifechanger“ gewesen, denn es macht so viel mehr mit einem, als nur Muskelaufbau und verbesserte Dehnbarkeit zu fördern. Yoga ist nicht nur körperliches Training und es geht dabei ganz sicher nicht darum, endlich einen Handstand zu schaffen. Stattdessen ist Yoga wirklich ein ganzheitliches Konzept, welches Körper, Geist und Seele stärker miteinander vernetzt und verbindet. Yogis nennen ihre Praxis gerne auch „Meditation in Bewegung“, was bedeutet, das man während der Yogapraxis auch mit den Gedanken ganz bei sich und der Praxis ist und für die Dauer der Einheit die eigenen Sorgen und Ängste, die einen vielleicht beschäftigen, endlich einmal vergessen kann. Mir fällt es zum Beispiel noch viel leichter, in der Yogapraxis meine Gedanken loszulassen, als bei einer sitzenden Meditation…

Nur im Hier und Jetzt auf die Verbindung von Atmung („Pranayama“) und Körperhaltung („Asana“) zu achten, sich dieser Symbiose ganz hinzugeben und dabei ganz bei sich selbst zu sein, das ist es, was aus Yoga so viel mehr macht, als nur Fitness.

Außerdem „quält“ man sich beim Yoga niemals. Man presst sich nicht in einen Spagat, man drückt sich nicht mit Kraft in die Vorbeuge und man praktiziert keinen Kopfstand, wenn man nicht körperlich und mental dazu in der Lage ist. Im Yoga lernt man stattdessen, achtsam und bewusst zu praktizieren und in jeder Asana immer nur so weit zu gehen, wie es die eigene Physis und die geistige Verfassung des Tages zulässt. Und das kann von Tag zu Tag stark variieren. Man lernt hier wirklich, auf die kleinen, feinen Signale des Körpers zu hören und nichts zu erzwingen. Dann ist man übrigens auch sicher vor Verletzungen, die im Yoga leider vor allem dann passieren, wenn man etwas erzwingen möchte, was der eigene Körper nicht zulässt.

Man sollte sich also nicht von all den Bildern auf Instagram entmutigen lassen, die Yogis in den akrobatischsten Posen zeigen (Bitte nicht direkt nachmachen! Oftmals sind diese Menschen seit Kindesalter Balletttänzer oder Akrobaten gewesen und haben ohnehin eine sehr viel größere Dehnbarkeit), sondern sanft und liebevoll mit dem eigenen Körper umgehen und sich bei der eigenen Praxis stets in Achtsamkeit üben. Dann wird aus Yoga etwas viel größeres, was das eigene Leben wirklich positiv bereichern kann.

Praktiziert ihr Yoga? Und wenn ja, was hat sich dadurch für euch verändert? Ich freue mich auf eure Kommentare!





*Unbezahlte Werbung: Das Outfit wurde mir von Lululemon als PR Sample zur Verfügung gestellt.

Fotografie: Max Bechmann

newsaparator2[:]

5 Comments

5 Comments on Align Body, Mind and Soul

  1. Janina
    10/25/2019 at 9:04 am (1 Jahr ago)

    Danke für den wunderbaren Text zum Thema Yoga.
    Genau so denke ich auch darüber und deshalb ist es für mich das einzige, was mir langfristig hilft, körperlich und geistig gesund zu bleiben.

    Die Align Hose klingt super, muss ich mir mal genauer anschauen.

  2. Elli
    10/25/2019 at 9:06 am (1 Jahr ago)

    In die Jacke habe ich mich gerade verliebt…

  3. Mareike
    10/27/2019 at 4:33 pm (1 Jahr ago)

    Super schöne Winterjacke. Sowohl Farbe als auch Form gefallen mir ausgezeichnet :-)

    LG,
    Mareike

  4. Juliane
    10/28/2019 at 11:38 am (1 Jahr ago)

    Hose und Jacke sehen nicht nur super aus, sondern klingen auch einfach so gut fûr Yoga und Outdoor – klasse, hatte die Marke gar nicht auf dem Schirm also danke :)

    LG Juliane

1Pingbacks & Trackbacks on Align Body, Mind and Soul

  1. […] feeling cold all the time, so for the next months, I’ve not only bought myself the lovely quilted jacket that you already know from this post, no, I’ve also added a super warm and beautiful xxl quilted long coat by Jake*s to my […]