[:en]A Perfect Day in LA – Discovering Los Angeles with VISA (#1)[:de]A Perfect Day in LA – Los Angeles erleben mit VISA #1[:]

[:en]

Advertisement

We are taking you along through an exciting day in the „City of Angels“.

Our trip to Los Angeles really has been one of our most spontaneous trips in the last months. Who’d have thought that only two weeks after starting to plan to whole trip, we’d already be sitting on an 11-hour flight towards the Pacific coast?! We couldn’t believe our luck, to be honest. And what were we supposed to do on this trip? Well, we had the chance to try out cashless payment with our VISA* Card at exactly the place where this kind of payment has become a true self-understanding. And soon enough, paying with VISA Card convinced us completely. I just want to say that much: this kind of payment is SO fast and SO easy that after day one, we didn’t want to imagine another kind of payment altogether…

But enough introductory words because now, we would like to invite you to follow us thought an exciting day in Los Angeles.

Our Diary Part 1: A Day in LA – Morning – Noon

It’s 03:00 a.m. and I’m lying awake. No wonder, as Max and I only touched down in LA only a couple of hours ago. At this time of the night, I’m feeling a mix of jet lag and restlessness as I can’t wait to start and explore everything in this new place. VISA had asked us to fly to LA and discover payment with VISA Card as compared to paying with cash money. For us Germans, who really love their cash money, this habit felt really new and unusual but we didn’t take any cash on this trip, nonetheless. We only got some cash money from a vending machine at the airport for tips, just after we had landed.

At 04:30 a.m., Max is awake as well and we decide to be on our way before sunrise in the direction of the Hollywood Hills to watch the sunset up there. We believe that this would be the perfect and most romantic way to wave Los Angeles hello.

At 05:30 a.m., we are on our way in our rented Ford Mustang convertible and off towards the Hills. The highways at this time are relatively crowded already, but still empty enough for our trip to only take 15 minutes from our hotel in Downtown LA to Mulholland Drive.

At 06:00 a.m., the sun rises above our destination, the Jerome C. Daniel Overlook above the Hollywood Bowl and luckily, nobody except us is parking there at this early hour and we are all by ourselves to enjoy the most beautiful and romantic first view over Los Angeles. While the dust is hanging low and thick above the city, the light is changing by the minute and this is one of the most stunning views that every presented itself to us. An incredibly beautiful moment.



Jerome C. Daniel Overlook above the Hollywood Bowl
7036 Mulholland Dr. | Los Angeles | CA 90068

At 08:00 a.m., we are SO ready for breakfast and more than that, for COFFEE! But as we are still in Hollywood and at this time even on touristy Hollywood Blvd., it isn’t that easy to find a lovely coffee bar away from the big franchise chains we all know. Luckily, we are soon discovering a pretty little coffee and juice bar called Rise N Grind which, at this early hour, is still hardly crowded at all! Only 1 – 2 early birds are sipping their coffee and working on their laptops, the bar is quiet and the jazz music lovely. At the wall, the prices and products are written on skateboard decks which is a lovely detail and the illuminated „coffee“-letters are also looking so nice in this modern and minimal atmosphere.

I’m ordering an Acai-bowl, a cold-pressed juice and a soy latte. Max is going for a filled croissant and a big mug of so-called „drip coffee“, the name for filtered coffee in America as it seems. I’m paying everything directly with my VISA Card and payment takes no more than 3 seconds – so simple, easy and fast, I’m impressed!


Rise N Grind Coffee & Juice Bar
6501 Hollywood Blvd | Los Angeles | CA 90028

At 09:30 a.m., it has already turned so hot on the streets of the city and I’m wondering how hot noon will be. So I’m asking Max whether we should spent the hours around noon at LACMA, the Los Angeles County Museum of Art as it should be well air-conditioned in there and while spending some time away from the heat, we can watch lots and lots of amazing art as well.

We both like the idea and soon, we are back on the road with our Mustang, driving past palm tree lined roads towards the museum. Driving in LA is loads of fun, by the way. The people tend to drive very carefully and in a sensible way which is nice. Just taking the bus, the train or walk in LA would be madness so I’m really happy we rented a car at the airport.

By the way, parking in Los Angeles is absolutely no problem as there are public parking spaces everywhere. You either pay a person at the entrance and get a parking ticket in return or you use one of the parking meters that we paid super easily with our VISA Card as well. So even in these situations: no cash needed!



At 10:30 a.m., the museum is opening their doors and to spend the time until then in a good way, we are having a little photo shoot session at the famous columns of a sculpture called „Urban Light“, which you’ve probably seen somewhere on pictures before. The light is really amazing between the bright columns and it’s the picture perfect spot. While we were shooting there, lots of other photographers were trying their best as well, so this sculpture is definitely not a secret spot, but very beautiful nonetheless!


Urban Light Sculpture
5905 Wilshire Blvd | Los Angeles | CA 90036

From 11:00 a.m., we are spending the hours around noon at LACMA (an 8 acres large campus with collections from all eras of art history) and we are taking all the time we need. Sadly, we weren’t allowed to take many pictures, but one photo is a very special memory for me – me and one of my favourite paintings from all time from my favourite painter of all time: René Magritte! The world famous pipe-painting has fascinated me for many years and standing in front of the original for once was a magical moment.

We also loved an exhibition called „History of 3D-Film an 3D-Photography“ which was very interactive, we had the chance to try out different 3D-glasses and finally, we understood how 3D was invented and how it actually works. And yes, who’d have thought that 3D movies have been existing for many decades, right?!


Los Angeles County Museum of Art (LACMA)
5905 Wilshire Blvd | Los Angeles | CA 90036

The visit at the museum was definitely the best idea to escape the mid-day heat and what a nice effect that we got to see lots of art at the same time. In our next blog post (coming the day after tomorrow, the 20th of August), we will tell you all about what we did and where we went afterwards on this very special day in LA, trying out our VISA Card in all kinds of different situations. So, stay excited for the continuation of our „A day in LA“-story!

Who of you knows Los Angeles already and who’d like to visit at some point in their lives? I’d really like to hear that and how you liked this blog post in the comment section!

*This article is supported by VISA.

Photography: Max Bechmann & Ricarda Schernus

newsaparator2

FOLLOW CATS & DOGS: [BLOGLOVIN‘] [FACEBOOK] [INSTAGRAM]
[:de]

Anzeige

Wir nehmen euch mit durch einen ereignisreichen Tag in der „City of Angels“.

Unsere Reise nach Los Angeles war wirklich eine der spontansten Reisen, die Max und ich in letzter Zeit unternommen haben. Wer hätte gedacht, dass wir nur knappe 2 Wochen nach Beginn der Planung nun wirklich in einem knapp 11-Stündigen Flug über den großen Teich sitzen sollten, um zum ersten Mal in unserem Leben Pazifikluft zu schnuppern?! Wir konnten unser Glück jedenfalls kaum fassen. Unsere spannende Aufgabe auf diesem Trip? Das bargeldlose Bezahlen mit unserer VISA* Card an genau jenem Ort zu erleben, wo dies zur absoluten Selbstverständlichkeit geworden ist. Und wer hätte gedacht, dass diese Zahlungsmethode uns so rasch überzeugen würde?! Ich will unserer Story nur soviel vorweg nehmen: zahlen mit der VISA Card funktioniert SO einfach und SO schnell, dass wir uns beide bereits nach dem ersten Tag keine andere Zahlungsmethode mehr vorstellen wollten…

Aber genug der einleitenden Worte, denn jetzt wünschen wir euch viel Spaß, uns durch einen spannenden und ereignisreichen Tag in Los Angeles zu folgen.

Unser Tagebuch Teil 1: Ein Tag in LA – Morgens bis Mittags

Es ist 03:00 Uhr Nachts und ich liege wach. Kein Wunder, denn Max und ich sind erst gestern hier in LA gelandet und zu dieser nachtschlafenden Zeit habe ich eine Mischung aus Jetlag und Schlaflosigkeit, weil ich so aufgeregt bin und endlich alles erkunden möchte. VISA hatte uns gefragt, ob wir nicht Lust hätten, nach LA zu fliegen und dort einmal zu testen, wie einfach das bargeldlose bezahlen mit der VISA Card in den USA so funktioniert. Für uns Deutsche, die Bargeld ja eigentlich lieben, sollte das auf jeden Fall eine spannende Erfahrung werden. Viel Bares haben wir auf dieser Reise jedenfalls nicht dabei – nur für die Trinkgelder haben wir etwas mit der VISA Card direkt am Flughafen abgehoben.

Um 04:30 Uhr ist Max dann auch wach und wir beschließen, uns noch vor Sonnenaufgang auf den Weg zu machen, um in den Hollywood Hills den Sonnenaufgang anzusehen. Wir finden, das ist eine besonders romantische Art und Weise, Los Angeles hello zu sagen.

Um 05:30 Uhr sitzen wir in unserem Ford Mustang Cabrio auf dem Weg in die Hügel. Die Autobahnen sind zu dieser Uhrzeit schon relativ gut gefüllt, aber noch so leer, dass wir es vom Hotel in LA Downtown in 15 Minuten bis zum Mulholland Drive schaffen.

Um 06:00 Uhr sind wir also pünktlich zum Sonnenaufgang am Jerome C. Daniel Overlook above the Hollywood Bowl angekommen, wo zum Glück noch keiner außer uns parken möchte. Wir steigen ein paar Stufen hinauf und können in diesen Minuten den wohl wunderschönsten Ausblick der ganzen Stadt genießen. Langsam gehen die Lichter aus, die Stadt erwacht und wir sitzen oben auf dem Hügel und blicken hinunter in das riesengroße Tal, das sich langsam aus dem Dunst erhebt. Links von uns kann man das Hollywood-Sign sehen und direkt daneben erhebt sich die Sonne über den Hügeln im allerschönsten Licht. Ich meine zu Max, dass das Licht gerade wir in der afrikanischen Steppe leuchtet. Ein unbeschreiblich schöner Moment.



Jerome C. Daniel Overlook above the Hollywood Bowl
7036 Mulholland Dr. | Los Angeles | CA 90068

Um 08:00 Uhr grummelt uns der Magen und wir machen uns auf die Suche nach einem guten Frühstück und vor allem: KAFFEE! Da wir uns immer noch in Hollywood befinden, zufälligerweise zu dieser Uhrzeit sogar auf dem Hollywood Blvd, gestaltet sich die Suche nach einem leckeren Frühstück gar nicht so leicht. Wir wollen zu keiner der großen, bekannten Franchise-Kette gehen und entscheiden uns stattdessen für einen Laden, der uns zuerst von Außen und dann auch von Innen komplett überzeugt. Der Laden heißt Rise N Grind und ist zu dieser frühen Uhrzeit noch beinahe gar nicht besucht. Nur 1 – 2 frühe Vögel sitzen hier schon, schlürfen Kaffee und arbeiten an ihren Laptops. An der Wand über der Theke hängen mehrere Dutzend Skateboard-Decks, auf die die Angebote gepinselt sind, die Stühle und Tische sind minimalistisch gehalten und der coole, leuchtende „coffee“-Schriftzug passt ebenfalls super ins Ambiente.

Ich bestelle eine Acai-Bowl, einen kaltgepressten Saft und einen Soja Latte, Max nimmt ein gefülltes Croissant und einen riesengroßen Becher „Drip Coffee“, so heißt der Filterkaffee in den USA. Ich zahle alles zusammen super fix mit der VISA Card, die Bezahlung dauert gefühlte 3 Sekunden – unfassbar praktisch und einfach!


Rise N Grind Coffee & Juice Bar
6501 Hollywood Blvd | Los Angeles | CA 90028

Um 09:30 Uhr ist es schon unfassbar heiß auf den Straßen und ich frage mich, wie das erst gegen Mittag werden soll und ich mache Max den Vorschlag, die Mittagsstunden doch im LACMA, im Los Angeles County Museum of Art, zu verbringen. Dort wird es gut klimatisiert sein und man kann sich gleich noch einiges an toller Kunst anschauen.

Gesagt, getan und schon sind wir wieder on the road mit unserem Mustang und fahren die palmengesäumten Straßen bis zum Museum entlang. Auto zu fahren macht in LA wirklich Freude, da alle so vernünftig und aufmerksam fahren und die Stadt auch einfach auf Autofahrer ausgelegt ist. Mit Bus, Bahn und zu Fuß stelle ich es mir hier um einiges anstrengender vor, von da her bin ich sehr froh, dass wir uns für diese Reise ein Auto gemietet haben.

Übrigens ist Parken in Los Angeles überhaupt kein Problem, denn es gibt überall (und ich meine wirklich überall) public parking spaces, die entweder mit einem Wart funktionieren, den man direkt bezahlt und dann ein Parkticket bekommt, welches man sich vorne auf die Konsole legt, oder mit Parkuhren, die man super leicht mit der VISA Card bezahlen kann. Also auch hier: absolut kein Bargeld nötig!



Um 10:30 Uhr öffnet das Museum und um die Zeit bis dahin zu überbrücken, legen wir noch eine kleine Shooting-Session direkt hinter dem Museum ein – dort finden sich nämlich die berühmten Säulen / Lampen der Skulptur „Urban Light“, die ihr bestimmt schonmal auf Bildern gesehen habt. Das Licht hier ist wirklich toll, da der Boden sehr hell ist und klasse reflektiert. Auch einige andere Fotografen tummeln sich hier, während wir shooten – der Ort scheint wirklich kein Geheimtipp mehr zu sein, aber wunderschön ist er trotzdem!


Urban Light Skulptur
5905 Wilshire Blvd | Los Angeles | CA 90036

Ab 11:00 Uhr verbringen wir dann also die Mittagsstunden im LACMA (einem 8 Hektar großen Campus mit Sammlungen aus allen Epochen der Kunstgeschichte) und lassen uns wirklich viel Zeit, um so viel wie nur möglich zu entdecken – alles zu sehen währe an einem Tag nicht zu schaffen gewesen. Viele Fotos durften wir im Museum zwar nicht machen, doch ein besonderes Foto hat Max dann doch geschossen: ich neben einem meiner absoluten Lieblingsbilder meines allerliebsten Malers: René Magritte! Das berühmte Pfeifen-Bild hat mich schon als Jugendliche so sehr begeistert und dass ich nun dem Original einmal gegenüberstehen durfte, das hat mich schon sehr ergriffen.

Toll war auch eine „Geschichte des 3D-Films und der 3D-Fotografie“-Ausstellung, die sehr interaktiv war, man verschiedene 3D-Brillen ausprobieren konnte und endlich einmal verstanden hat, wie sich das alles einst entwickelt hat. Unglaublich, dass es schon vor vielen Jahrzehnten 3D-Filme gab, oder?!


Los Angeles County Museum of Art (LACMA)
5905 Wilshire Blvd | Los Angeles | CA 90036

Der Museumsbesuch war auf jeden Fall die beste Idee, um der Mittagshitze zu entkommen. Wie wir den Tag anschließend verbracht haben, erzähle ich euch im zweiten Teil unseres Berichts über einen wirklich perfekten Tag, der uns durch VISA ermöglicht wurde. Seid also gespannt auf die Fortsetzung, die schon übermorgen (am 20.08.) hier auf euch wartet!

Wer von euch kennt Los Angeles bereits und bei wem steht die Stadt noch ganz oben auf der Travel Bucket List? Ich freue mich sehr auf eure Kommentare!

*Dieser Beitrag wird von VISA unterstützt.

Fotografie: Max Bechmann & Ricarda Schernus

newsaparator2

FOLLOW CATS & DOGS: [BLOGLOVIN‘] [FACEBOOK] [INSTAGRAM]
[:]

5 Comments

5 Comments on [:en]A Perfect Day in LA – Discovering Los Angeles with VISA (#1)[:de]A Perfect Day in LA – Los Angeles erleben mit VISA #1[:]

  1. L♥ebe was ist
    08/18/2018 at 10:49 am (2 Jahren ago)

    ihr Zwei, euer fotografisches Tagebuch ist einfach der Hammer! ich verfolge eure Reise ja schon via Instagram und bin total begeistert gewesen! L.A. ist definitiv en Reiseziel, dass ich auch noch vor Augen habe, am liebsten in Kombination mit San Francisco :) und ich könnte mir auch super vorstellen dort etwas länger Zeit zu verbringen und sogar eine zu arbeiten … da wäre das Visa nicht verkehrt ;)

    habt ein feines Wochenende und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  2. Nora
    08/19/2018 at 6:58 am (2 Jahren ago)

    Oh ihr beiden, der Beitrag ist so toll geworden! Wahnsinn, super schöne Bilder und das Bezahlen mit Karte ist in den USA echt anders akzeptiert als bei uns, das habe ich auch so erlebt.

    Liebe Grüße, Nora

  3. Maria
    08/19/2018 at 7:00 am (2 Jahren ago)

    Die Lichtstimmung ist besonders bei den ersten paar Fotos einmalig toll :-O Sehr sehr gut ein gefangen, so stelle ich mir Californien vor!

    LG

    Maria

  4. bianca
    08/20/2018 at 5:54 pm (2 Jahren ago)

    wow das hört sich nach so einer unglaublich tollen reise an!! wenn’s nach mir geht, bräuchte ich auch kein bargeld …bzw ich meistens sowieso nicht viel dabei :))

    alles liebe
    bianca
    http://www.worryaboutitlater.com

  5. Alina
    08/21/2018 at 5:17 pm (2 Jahren ago)

    Klingt echt nach nem richtig perfekten Tag!!!