On The Current Social-Media-Criticism10 Thesen: Die Aktuelle Social-Media-Kritik

autumn twirl fun girl vintage leaves yellow fall fun darling girl boots mini dress happy monday cats & dogs wie hund und katze modeblog fashionblogger ricarda schernus styleblog ootd berlin hannover düsseldorf 1

Blogger seem to only follow trends, even in their criticism

My dearies, I don’t know if you’ve heard about it but I think this trend doesn’t only concern Germany. Even though, in Germany, people are a lot more pro-criticism than people in other countries. Bloggers from France, the UK or the USA are so much more positive (most of the time) and hardly ever criticize anything. Which might not be a good thing, but people in Germany tend to over-criticize everything which is totally annoying to me.

Also, why do bloggers always follow criticism-trends? Once a couple of them started to moan about how bad it all is, more and more come to follow this trend. Have you got no individualism left? I don’t get it… and it annoys the hell outta me. If you don’t like what you’re doing, do something else.

In the German version, I have also written down 10 thesis on the current social-media-criticism, so if you want to read those (and speak German of course, hehe), click on the little flag at the top and enjoy!

I’m gonna go outside now, enjoy the sun, drink a lovely coffee and knit my pullover. I need to calm down again, hehe.

07a23ccee12ec007cf9ae8f9fdd5b9ff_view

newsaparator2

FOLLOW CATS & DOGS: [BLOGLOVIN‘] [FACEBOOK] [TWITTER]
autumn twirl fun girl vintage leaves yellow fall fun darling girl boots mini dress happy monday cats & dogs wie hund und katze modeblog fashionblogger ricarda schernus styleblog ootd berlin hannover düsseldorf 1

Blogger folgen selbst beim Kritisieren nur den aktuellen Trends

Meine Lieben, ich bin gelangweilt! Worüber ich mich zu Tode langweile? Dass es momentan anscheinend Mode unter Modebloggern ist, die eigene Zunft mal wieder zünftig aufs Korn zu nehmen („Alle Jahre wieder…“) und alles zu kritisieren, woran man sich in den letzten Jahren so fleißig beteiligt hat. Aber so ist das anscheinend… selbst beim Kritisieren folgt man der aktuellen Mode.
Jetzt ist es halt grad chic, sich über Social Media auszukotzen. Cool, macht mal alle, ich finde das lächerlich. Man sollte sich lieber auf das konzentrieren, was man wirklich kann: schöne Fotos machen, gute, unterhaltsame Texte schreiben, inspirieren, teilen, sich miteinander freuen, Tipps und Tricks weitergeben, sich gegenseitig zuhören, positive Energie weitergeben und so weiter…
Nun ja, unkommentiert habe ich deshalb heute 10 Thesen zu dieser aktuellen Social-Media-Kritik aufgeschrieben, die nun in einer ausführlichen Auseinandersetzung mit dem Thema einzeln beleuchtet werden könnten. Also, wer noch kein Thema für seine Bachelorarbeit hat… wie dem auch sei. Mir reicht es gehörig, ich geh jetzt spazieren, genieße die Sonne, trinken einen zünftigen Kaffee, stricke weiter an meinem Pullover und freue mich des Lebens. Schönen Tach noch, wie man bei uns in Hannover sagt.

🍁 🍁 🍁

Es ergibt keinen Sinn, Social Media ohne Ende zu kritisieren, wenn man trotzdem danach genau so weitermacht wie bisher.

Wen das Schreiben über Mode und einen schönen Lebensstil nicht glücklich macht und erfüllt, der sollte lieber etwas anderes machen.

Wem es keine Freude macht, schöne Bilder zu fotografieren und zu teilen, wer sich nicht gerne inspirieren lässt und seine eigenen Inspirationen nicht gerne weitergibt, der sollte sich aus der Welt der sozialen Medien zurückziehen.

Wer sich nur über materielle Dinge definiert, wem sein Leben nicht reicht, der hat noch nicht gelebt.

Wer glaubt, ein Blogger zeigt nur eine falsche oder geschönte Welt, wenn sie auf Bildern schön aussieht, der hat in seinem eigenen Leben noch keine Schönheit erlebt.

Nur, weil man sich nicht bis zur Unterhose auszieht und sein privates Leben nicht komplett der Öffentlichkeit darlegt, lügt seine Leser noch lange nicht an.

Wer mit sich selbst zufrieden ist, hat keinen Grund, etwas vorzugeben, was er nicht ist.

Wer sich selbst kennen und lieben gelernt hat, der kann auch Offenheit und Liebe weitergeben.

Neid ist eine schlechte Eigenschaft und Vertrauen ein Zeichen für Offenheit und Weisheit.

Leben und Leben lassen und sharing is caring.

🍁 🍁 🍁

In dem Sinne: frohen Montag und habt alle eine tolle Woche!!

07a23ccee12ec007cf9ae8f9fdd5b9ff_view

newsaparator2

FOLLOW CATS & DOGS: [BLOGLOVIN‘] [FACEBOOK] [TWITTER]

15 Comments

15 Comments on On The Current Social-Media-Criticism10 Thesen: Die Aktuelle Social-Media-Kritik

  1. Frank Lin
    11/09/2015 at 9:31 am (5 Jahren ago)

    DANKE. Ich dachte für einen kurzen Moment wirklich ich sei der Einzige, der diesen Aufschrei für absolut übertrieben hält. Mal davon abgesehen dass es von einigen Bloggern super heuchlerisch ist.

    Xx frank

  2. Franzi
    11/09/2015 at 9:34 am (5 Jahren ago)

    Sehr schön geschrieben. Ich glaube aber, es ist einfach nur menschlich. Nicht nur im Bloggerbereich wird diese seltsame Art geben. Ich habe gestern auch etwas gemeckert.

    Liebe Grüße

  3. Van Anh
    11/09/2015 at 9:46 am (5 Jahren ago)

    Perfect! Sehr schoen geschrieben und auf den Punkt gebracht.
    Doch, dass jeder seinen Senf dazu geben moechte, ist auch normal, man moechte ja nicht als unauthentischer Blogger abgestempelt werden, wann man nicht wenigstens etwas dazu sagt.
    Die ganze Sache hat mich persoenlich kalt gelassen, Social Media ist lediglich das Medium, was man damit macht, ist am Ende jedem selbst ueberlassen.

  4. Kirsten Wick
    11/09/2015 at 10:11 am (5 Jahren ago)

    Super, Du bringst es auf den Punkt und das gefällt mir. Was mir bei Deiner Aufzählung hängen geblieben ist, ist das hier: Wer mit sich selbst zufrieden ist, hat keinen Grund, etwas vorzugeben, was er nicht ist. Denn darum geht es heute bei mir auf dem Blog. Übrigens bin ich mir bei der ganzen Sache mit Essena etwas unsicher, ob das nicht vielleicht eine riesige PR-Masche ist? Es könnte sehr ausgetüftelt sein aber selbst wenn, ich muss ihr ja nicht folgen. Liebe Grüße und eine tolle Woche, Kirsten

    http://www.thelifbissue.com

  5. Laura
    11/09/2015 at 10:24 am (5 Jahren ago)

    <3 Sehr gut geschrieben meine Liebe! <3

  6. Katha
    11/09/2015 at 10:53 am (5 Jahren ago)

    Liebe Ricarda,
    so ein genialer Text! Vor allem die Thesen hast du wunderbar formuliert und sie bringen das ganze einfach auf den Punkt.

    Liebe Grüße,
    Katha

    http://www.hirschkind-blog.de

  7. Fiona
    11/09/2015 at 10:53 am (5 Jahren ago)

    Danke! Das unterschreibe ich ganz genauso. Man kann sich auch wild machen und unnötig stressen. Wichtig ist, dass alles am Ende Spaß macht :) Besonders dein Punkt „Leben und leben lassen“ finde ich enorm wichtig. Predige ich auch immer wieder :)
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

  8. Sumi
    11/09/2015 at 6:46 pm (5 Jahren ago)

    Sehr gut gesagt :) ich habe letzte Woche auch einen kleinen Post zur Verteidigung von Internet und Social Media geschrieben und viel Positive Resonanz bekommen. Wir scheinen also nicht die einzigen zu sein, die keine Lust haben Soziale Plattformen zu verteufeln. Danke!

  9. Ivory
    11/09/2015 at 8:47 pm (5 Jahren ago)

    Amen!

  10. Julie
    11/10/2015 at 10:43 am (5 Jahren ago)

    Toller Beitrag! Mich langweilt diese ganze Diskussion auch nur noch. Überall liest man grad wie „fake“ die ganze Bloggerwelt und social media sind… Warum reden wir uns unsere eigene Zunft kaputt? Weil’s grad jeder macht und man mal wieder mitmachen muss? Ist doch logisch, dass auf Insta & Co. alles geschönt ist, unappetitliches Essen oder abgetragene Jogginghosen will doch auch niemand sehen, ich finde das ist nicht fake! Du hast ganz Recht, einfach weitermachen und Spaß an der Sache haben!
    Liebe Grüße,
    Julie

  11. Aylin
    11/10/2015 at 1:29 pm (5 Jahren ago)

    Ohhhhhhh du sprichst mir aus der Seele… vielen Dank für deine richtige Wortwahl.
    Warum zum Henker muss immer alles schlecht gemacht werden?
    Wer mit Leidenschaft bei der Arbeit dabei ist, der wird auch dann glücklich, wenn er nur halb so viele Likes und Follower hat, als derjenige, der minütlich seine AbonnentenPLUS App aktualisiert und auf die nächsten 10k wartet.

    Dicken Schmatz aus Hamburg

    Aylin

  12. Adelaide
    11/11/2015 at 4:23 am (5 Jahren ago)

    good post! thanks sharing!

  13. sarah
    11/11/2015 at 12:04 pm (5 Jahren ago)

    Toller Beitrag :)

  14. Michaela
    11/14/2015 at 3:19 pm (5 Jahren ago)

    Danke für die tollen Worte!

    xx Michaela

    Michaelablog

1Pingbacks & Trackbacks on On The Current Social-Media-Criticism10 Thesen: Die Aktuelle Social-Media-Kritik

  1. […] es mit Ricarda’s treffenden Worten zu sagen: „Ich könnte nicht gelangweilter sein…selbst beim Kritisieren folgen alle Blogger dem gl… Über ein paar verzweifelte Worte eines Social-Media-Teens wurde genug gesagt. Vor allem übrigens […]