Lena Hoschek A/W 13/14

lenahoschek5

Picture this: A punk from Moscow wearing a fifties dress from her mother’s closet in Odessa while tapping her feet to Balkan beat music and cutting roses from her snowed-in garden.

“Sorry”, I hear you say “punks wouldn’t do that!” Well, I guess they wouldn’t have liked these dresses in the USSR much, and neither would they have liked punks, but that’s a whole different story.

Because even by mixing very weird and questionable political and historical ideals and ideas and obviously (hopefully) with an ironic approach, Lena Hoschek stays true to herself once again. Which is a good thing.

Wide fifties inspired dresses and skirts, feminine embroideries, floral designs (that will never die again if we believe the designers – slight yawn), lace blouses and red patent lace-up boots all scream Lena Hoschek who presents to us another ode to femininity. Supported by braids and ponytails as well as full red lips and pitch black eyeliner, the style is completed perfectly.

So while Shantel screams “Disko Disko Partizani!“, we see models with multiple earrings, big leather belts and torn fishnet tights (oh, how very punk of you!) walking down the runway swirling their scarves and skirts around and we can’t help but to tap our feet to the beat as well.

So all in all, Lena Hoschek’s A/W 2013/14 collection has successfully earned itself 8 out of 10 Matryoshkas!

matryoshka

Stellt euch folgendes Szenario einmal vor: ein Moskauer Punkmädchen, das ein Fifties-Kleid von ihrer Mutter aus Odessa trägt, während sie, Balkanbeat-Musik auf den Ohren, zum Beat mitwippend ein paar Rosen in ihrem verschneiten Garten schneidet.

“Entschuldige bitte”, höre ich euch sagen, “das würde ein Punk niemals tun!”. Nun ja, ich schätze, diese Kleider hätten in der Sowjetunion auch nicht besonders viel Zuspruch erlangt, ebensowenig wie Punks an sich, aber das ist eine andere Geschichte.

Denn trotz der seltsamen Mischung von leicht fragwürdigen politischen und zeitgeschichtlichen Idealen und Ideen, die hier offensichtlich (hoffentlich!) auf die Schippe genommen werden, bleibt sich Lena Hoschek wieder einmal in jeder Facette ihrer Kollektion selbst treu. Und das ist eine gute Sache.

Weite Fifties-inspirierte Röcke und Kleider treffen auf feminine Stickereien, zahlreiche Blütenmuster (die, wenn es nach den Designern geht, wohl niemals mehr aussterben werden – leichtes Gähnen), Spitzenblusen und rote Lack-Schnürstiefel. Unterstützt von Zopfkreationen und Pferdeschwänzen, sowie vollen roten Lippen und pechschwarzem Lidstrich vervollständigt sich das Bild einer Ode an die Weiblichkeit.

Während also Shantel “Disko Disko Partizani!” aus den Lautsprechern schreit, laufen die Models mit Massen an Ohrringen, großen Ledergürteln und zerrissenen Netzstrumpfhosen (oh, wie punkig von dir!) den Laufsteg auf und ab, wedeln mit weiten Röcken und Tüchern und wir können nicht anders, als auch mal den Fuß zum Beat zu bewegen.

Alles in Allem bekommt die Herbst/Winter 2013/14 Kollektion von Lena Hoschek deswegen 8 von 10 Matrjoschkas!

lenahoschek2
lenahoschek1
lenahoschek14
lenahoschek3
lenahoschek4
lenahoschek6
lenahoschek7
lenahoschek8
lenahoschek9
lenahoschek10
lenahoschek11
lenahoschek12
lenahoschek13
lenahoschek15
lenahoschek16

7 Comments

7 Comments on Lena Hoschek A/W 13/14

  1. SummerLee
    Wednesday January 16th, 2013 at 11:19 AM (4 years ago)

    tolle bilder – tolle berichte und so schnell! finde das top professionell!
    lg summer

  2. Lena
    Wednesday January 16th, 2013 at 05:34 PM (4 years ago)

    Ich hab die Kollektion von Lena Hoschek schon auf anderen Blogs gesehen und ich LIEBE diese Kleider! ♥ Fantastisch!
    l.g. Lena

  3. Minnie
    Thursday January 17th, 2013 at 09:57 AM (4 years ago)

    so schöne bilder *__*
    der beitrag ist toal gut! dankeschön :)
    liebe grüße ♥

    • Ricky
      Saturday January 19th, 2013 at 11:41 PM (4 years ago)

      Ich muss mir unbedingt auch mal etwas von ihr kaufen!!

  4. Nicole
    Thursday January 17th, 2013 at 11:57 AM (4 years ago)

    die Kleider sind so traumhaft, besonders die mit offenem Rücken <3

    Liebe Grüße Nicole